Test Vermächtnis von Aslant: Professor Layton geht in Rente

von Sandra Friedrichs (28. Oktober 2013)

Gehen, wenn's am schönsten ist. Das denkt sich wohl Professor Layton und verabschiedet sich mit seinem sechsten Spiel von der Videospielbranche. Doch vorher begibt er sich auf eine Weltreise.

Professor Layton stürzt sich in sein letztes Abenteuer.Professor Layton stürzt sich in sein letztes Abenteuer.

Ihr habt euch sicherlich an den Anblick gewöhnt: Professor Layton, der Mann mit dem riesigen Zylinder auf dem Kopf, schickem Anzug und außerordentlich guten Manieren. 2008 zeigt er zum ersten Mal, dass er nicht nur die feine englische Art beherrscht, sondern auch ein Rätselgenie ist. In Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf hilft er den Bürgern, Knobelaufgaben zu lösen und behütete Geheimnisse zu lüften.

1 von 24

Professor Layton verabschiedet sich mit "Vermächtnis von Aslant"

Darauf folgen die Teile Professor Layton - Schatulle der Pandora und Professor Layton und die verlorene Zukunft, die zusammen eine Trilogie darstellen. Die Entwickler scheinen so auf den Geschmack von Dreiern gekommen zu sein und setzen gleich wieder eine Trilogie um, die die Vorgeschichte des Professors und seinem Gehilfen Luke erzählt.

Professor Layton und der Ruf des Phantoms erscheint noch als DS-Spiel, während Professor Layton und die Maske der Wunder und nun Professor Layton - Vermächtnis von Aslant 3DS-Wege beschreiten.

Eine lebende Mumie sorgt für Aufruhr

Die finale Geschichte der Trilogie beginnt mit Professor Locklair, der Layton nach Snøborg lockt. In der verschneiten Stadt soll es eine Mumie geben, die scheinbar seit Hunderten von Jahren im Eis lebt. Um den Besuch lässt sich Layton nicht zweimal bitten und nimmt kurzerhand Emmy und Luke als Begleitung mit.

Sieht eine Mumie nicht anders aus?Sieht eine Mumie nicht anders aus?

Vor Ort erwartet ihn aber keine einbalsamierte Mumie im ägyptischen Stil, sondern ein blondes Mädchen, das im Eis lediglich schläft. Wie es sich für einen Gentleman gehört, befreit Layton das Mädchen, das sich später als Aurora herausstellt. Sie ist eine Gesandte der antiken Zivilisation Aslant und will mithilfe des Professors das Rätsel hinter ihrer Hochkultur lüften.

Blöderweise wollen das nicht nur Aurora und der englische Professor, sondern auch eine Gruppe namens Targent. Da die Truppe rund um Bronev Reinel die Mächte der Aslant missbrauchen will, schützt Layton also das Mädchen sowie die antike Zivilisation.

Eine Weltreise unter Zeitdruck

Der Professor geht seiner Aufgabe nicht nur in der verschneiten Stadt Snøborg nach, sondern begibt sich auf eine Weltreise. In mehreren der acht Städte, die über den Globus verteilt sind, findet er sogenannte Aurasteine. Diese bilden einen Schlüssel zum Vermächtnis von Aslant und bringen Layton und Co. näher an ihr Ziel.

Ihr bereist in der Geschichte die Welt.Ihr bereist in der Geschichte die Welt.

So treibt es euch mithilfe des Luftschiffs Bostonius in die Tropen, den Dschungel, auf Berge oder auch ins gute alte London. Typisch für die Layton-Reihe sind alle Städte hübsch inszeniert und transportieren eine schöne Atmosphäre.

In düsteren Minen seid ihr auf der Hut vor gefährlichen Begegnungen mit der Targent-Truppe, während ihr auf Hügellandschaften Berge mit Schneespitzen bestaunt. Zusätzlich unterstreicht die Musik den jeweiligen Ort und versetzt euch mit Geigen-, Akkordeon- oder Klavierklängen in die passende Stimmung.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Singleplayer   Koop-Modus   Fun  

Kommentare anzeigen

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

Wer ist eigentlich? #181: Hansi aus The Witcher 3 - Wild Hunt

Wer ist eigentlich? #181: Hansi aus The Witcher 3 - Wild Hunt

Hansi ist eine Kreatur aus der Witcher-Saga. Auf Hansi trefft ihr in The Witcher 3 – Wild Hunt. Er hilft euch dab (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Layton - Vermächtnis von Aslant (Übersicht)