Test Die Sims 3 - Into The Future - Roboter als Liebespartner

Eure Nachfahren zum Anfassen

In der Zukunft trefft ihr aber nicht nur auf moderne Bauten und Mode, sondern auch auf eure Sims-Nachfahren. Mit diesen führt ihr Gespräche über die Familiengeschichte, knuddelt sie und befreundet euch mit ihnen.

Die Gespräche mit euren Nachfahren laufen wenig spektakulär ab.Die Gespräche mit euren Nachfahren laufen wenig spektakulär ab.

Euer Leben in der Gegenwart entscheidet darüber, wie eure Nachkommen in der Zukunft aussehen. Seid ihr bettelarm und kinderlos? Dann erwartet kein Luxusschloss mit Tausenden von Kindern. Habt ihr allerdings selbst ein Dutzend Kinder und Geld wie Heu, dann steht es um das Leben eurer Nachfahren sehr gut.

Allerdings gibt es zu wenig neue Interaktionsmöglichkeiten, um diese besonderen Begegnungen zu intensivieren. Die Dialoge folgen dem gleichen, langweiligen Schema, als wenn ihr euch mit einem fremden Sim befreunden oder flirten wollt. Das soll aber nicht heißen, dass ihr mit euren Nachfahren Liebesgeschichten anfangen könnt! Das wäre ja skandalös ...

Dieses Video zu Die Sims 3 - Into The Future schon gesehen?

Roboter sind die besseren Partner

Originell ist die Idee, Plumbots, also Roboter, ins Spiel zu bringen. Verwechselt sie dabei nicht mit den Simbotern aus Die Sims 3 - Traumkarrieren.

Roboter könnt ihr in einem Laden kaufen und selbst gestalten.Roboter könnt ihr in einem Laden kaufen und selbst gestalten.

Plumbots braucht ihr zum einen nicht erfinden. Ihr besucht einen Elektronikfachmarkt in der Zukunft und erstellt den Roboter im Editor. Zum anderen verändert ihr mit Hilfe von Merkmalchips den Charakter der Maschine. Dadurch entwickeln sich die Roboter quasi zum Sims-Ersatz, während die Simboter dagegen als erweiterte technische Haushaltshilfe genügen.

Je nachdem, welche Merkmalchips ihr einsetzt, könnt ihr sogar eine Liebesbeziehung mit den Maschinen führen. Eure Roboter verlieben sich wie Sims und knutschen mit anderen rum! Da ihr volle Kontrolle über die Plumbots habt, steuert ihr sie selbst durch ihr Glück und erschafft mithilfe des Editors vielleicht eine ganze Roboterfamilie. Wer braucht also die Nachfahren, wenn ihr Maschinen haben könnt?

Futuristische Möbel und Kleidung

Wer von euch auf Technik steht, wird aber nicht nur von den Robotern begeistert sein. Die Erweiterung bietet euch eine Fülle von futuristischen Objekten.

Der PC der Zukunft!Der PC der Zukunft!

Mit einem Bett könnt ihr etwa die Träume eurer Sims auswählen und steuern, wodurch sie wortwörtlich im Schlaf ihre Fähigkeiten verbessern. Die gegenwärtigen Laptops sind in der Zukunft auch aus der Mode gekommen. Ein Orb hilft den Sims, das Internet holografisch zu erforschen.

Auch die Fortbewegungsarten erhalten einen modernen Anstrich. Ihr fliegt mit einem Raketenrucksack durch die Gegend, nimmt eine fliegende Straßenbahn an euer Ziel oder fahrt mit schwebenden Autos zu eurem Lieblingsrestaurant. Zurück in die Zukunft-Liebhaber wählen dagegen das futuristische Skateboard, das abhebt und euch mit Vollgas wie im Film voranbringt.

Pflegeleichte Haustiere gibt es auch, die in Form von Hologrammen erscheinen und vor allem Kinder im Tamagotchi-Stil unterhalten. An futuristischen Objekten und kreativen Ideen mangelt es der Erweiterung also nicht.

Weiter mit:

Tags: Science-Fiction   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Resident Evil 7: Chris Redfield für kommende Gratisepisode bestätigt

Resident Evil 7: Chris Redfield für kommende Gratisepisode bestätigt

Der Entwickler Capcom hat über Twitter noch einmal die kommende Gratisepisode „Not A Hero“ für Re (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Die Sims 3 - Into The Future

Alle Meinungen

Die Sims 3 - Into The Future (Übersicht)