Test Fussball Manager 14: Nicht nur Uli Hoeneß hat dieses Jahr zu kämpfen

von Stephan Petersen (07. November 2013)

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christkind, sondern auch der Fussball Manager von EA. Vergangenes Jahr waren die Neuerungen überschaubar. Das dürft ihr auch vom Fussball Manager 14 erwarten.

Dortmunder Spieler jubelnDortmunder Spieler jubeln

Wie von der Serie gewohnt seid ihr der Manager eines Fußballvereines. Als Mädchen für alles kümmert ihr euch um die Aufstellung eurer Mannschaft, Stimmung, Training, Infrastruktur, Trikotverkauf, Sponsoren und so weiter.

Was ihr davon alles selbst verwalten wollt, entscheidet ihr. Denn zahlreiche Automatik-Funktionen und Mitarbeiter sorgen für einen komfortablen Manager-Alltag. Das ist prima, denn so passt jeder das Spielerlebnis individuell an. Insbesondere mit mehreren Hobby-Managern im lokalen "Hotseat"-Modus (abwechselnd mit mehreren Spielern an einem Rechner) erweist sich dieses Spielelement als hilfreich, da der Fussball Manager ein echter Zeitfresser ist.

1 von 12

Fussball Manager 14

Im Wesentlichen geht es darum, die Mannschaft und die Finanzen zu verwalten. Auch die aktuelle Version bietet schon wie ihr Vorgänger, der Fussball Manager 13, tolle Planer-Atmosphäre. Von Spielerbildern, Statistiken, zufälligen Ereignissen bis hin zu einem simulierten Privatleben wartet der FM 14 mit jeder Menge stimmungsvoller Details auf.

Ein vollwertiges Menü

Die Vielfalt an Optionen präsentiert der FM 14 optisch ansprechend und gut strukturiert. Dennoch geht angesichts der zahlreichen Möglichkeiten und Untermenüs bisweilen die Übersicht verloren. Das artet häufig in Mikro-Management aus.

Die Team-Dynamik verursacht viel Mikro-Management.Die Team-Dynamik verursacht viel Mikro-Management.

Denn die Team-Dynamik fordert den Psychologen in euch. Eure Spieler äußern Wünsche und Ziele, pflegen Beziehungen zu den Mannschaftskameraden. Wenn ihr euch nicht in Einzelgesprächen um die Mannschaftsdynamik kümmert, kann eine schlechte Team-Moral die Folge sein. Andererseits sind die positiven Effekte recht überschaubar.

Bei der Zusammenstellung eures Teams achtet ihr auf die Stärken und Fähigkeiten eurer Spieler. Ein schneller Mann, der flanken kann, eignet sich natürlich am besten für die Außenbahnen. Ein kopfballstarker Angreifer hingegen als Sturmzentrum vorn in die Mitte.

Weiter mit:

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Mit dem gestern veröffentlichten Update für Pokémon Go gibt es jetzt nicht nur garantierte Evolutionss (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Fussball Manager 14

Timmy4000
1

Alle Meinungen

Fussball Manager 14 (Übersicht)