10 neue Horrorspiele - Angst essen Seele auf - Slender - The Arrival, Amnesia - A Machine for Pigs

(Special)

Platz 3: Slender - The Arrival

In Slender - The Arrival verfolgt euch wieder der schweigende Anzugträger Slenderman. Entstanden ist der Slenderman aus einem Internet-Phänomen. Er beruht auf einer urbanen Legende um einen Mann, der Kinder entführt. Das erste Spiel mit dem langen Lulatsch Slender ist kostenlos, das inzwischen fast jeder Spieler kennt.

Wenn ihr den Slenderman seht, ist es meistens auch das Ende.Wenn ihr den Slenderman seht, ist es meistens auch das Ende.

Am Spielprinzip hat sich bei Slender - The Arrival zum Vorgänger nichts verändert. Schlussendlich läuft es wieder auf die acht Zettel heraus, die ihr finden und einsammeln sollt. Dabei dürft ihr dem Slenderman nicht in die Arme laufen. Mit jedem neuen Zettel, wird es wieder schwieriger dem Slenderman zu entkommen.

Ihr bekommt im neuen Teil nun jedoch mehr Informationen, warum ihr im Wald und in dunklen Häusern umher rennt. Ihr findet Briefe und Karten, die ihr lest und die euch über die Hintergründe aufklären.

Neu ist auch, dass ihr nicht mehr nur auf einer Karte vor dem Slenderman wegrennt. Ihr spielt eine Art Kampagne und ängstigt euch so auch in anderen Waldabschnitten. Auch grafisch ist der neue Teil aufwändiger als sein Vorgänger.

spieletipps-Fazit: Verbesserte und erweiterte Version des Vorgängers. Das Spiel wartet nun mit kleiner eigener Geschichte auf, was die Intensität noch steigert.

Lust bekommen?

Platz 2: Amnesia - A Machine for Pigs

Diesmal hat sich der schwedische Entwickler Frictional Games für Amnesia - A Machine for Pigs Hilfe beim Entwickler "The Chinese Room" (Dear Esther) geholt. Ihr schleicht durch dunkle Gänge und solltet dabei aufpassen, dass euch keine Gegner erblicken.

Anstatt wie im Vorgänger eine Burg zu erkunden, erforscht ihr nun eine Maschine von innen.Anstatt wie im Vorgänger eine Burg zu erkunden, erforscht ihr nun eine Maschine von innen.

Diesmal verfolgen euch keine schlurfenden Monster mit zerlaufenen Gesichtern, sondern Mischungen aus Menschen und Schweinen. Auch ist in Amnesia - A Machine for Pigs keine Burg Dreh- und Angelpunkt der Geschehnisse. Ihr erforscht ein Herrenhaus und eine Fabrik, die sich als große Maschine entpuppt.

Die Rätsel sind im neuen Amnesia einfacher gehalten. So besitzt ihr kein Inventar mehr. Ihr seid hauptsächlich damit beschäftigt den Menschenschweinen auszuweichen und kleinere Rätsel zu lösen. So braucht ihr auch nicht mehr wie in Teil 1 auf den Geisteszustand eurer Spielfigur und auf das Öl eurer Lampe zu achten. Das ändert das Spielgefühl. Trotzdem ist auch das neue Amnesia mit seiner Atmosphäre, Intensität und Geschichte ein Erlebnis.

spieletipps-Fazit: Amnesia - A Machine for Pigs ist wie sein Vorgänger ein Horror-Erlebnis, das ihr nicht so schnell vergesst. Atmosphäre und Geschichte sind intensiv und ziehen euch in den Bann.

Lust bekommen?

Weiter mit: Outlast, Betrayer

Tags: Horror  

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Neuauflage der "Dark-Souls"-Trilogie geplant?

Nintendo Switch: Neuauflage der "Dark-Souls"-Trilogie geplant?

Gerüchten zufolge plant Entwickler From Software eine Neuauflage der beliebten "Dark-Souls"-Trilogie inklusive all (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht