Test Legend of Zelda - 3D ist nichts für Triforce-Jäger

3D ist nichts für Triforce-Jäger

Ganz besonders stolz ist Yuga auf seinen neuesten und fiesesten Trick: Ein gezielter Energiestrahl – und das Opfer klebt flach wie eine Filmprojektion als expressionistische Version seiner selbst an der Wand. Auf diese Art hat Yuga die sieben Weisen (darunter auch Zelda) in wehrlose Gemälde verwandelt.

Doch Link lässt sich von ihm nicht bannen. Er hat ein rostiges Armband dabei. Und das erweist sich als Abwehrmittel gegen moderne Kunst.

Mithilfe des Armbands kämpft sich Link zurück aus der Wand. Ab jetzt ist er ein Teilzeit-Gemälde.Mithilfe des Armbands kämpft sich Link zurück aus der Wand. Ab jetzt ist er ein Teilzeit-Gemälde.

Von nun an reicht ein Druck auf den A-Knopf und Link spaziert wie ein Buntschatten über jede Wand in Hyrule. Vom ersten Moment an scheint Link diese Fähigkeit wie auf den Leib geschrieben. Ihr fragt euch, warum er sie erst im 28. Jahr seiner Heldenkarriere lernt.

Und ihr fragt euch, wie ihr als Spieler überhaupt die ganze Zeit ohne diesen Dimensionswechsel ausgekommen seid. So viel Spaß macht es, über die Felswände zu huschen, die blöden Blicke der verdutzten Gegner im Rücken. Und so faszinierend sind die neuartigen Rätsel, die sich daraus ergeben.

Dieses Video zu Legend of Zelda schon gesehen?

Immer an der Wand lang

Ein Mauervorsprung ist nicht mehr unerreichbar, auch wenn keine Treppe zu ihm hinaufführt. Eine Plattform in gleicher Höhe ist die einzige Voraussetzung. Springen oder klettern kann Link als Gemälde nämlich nicht. Er stolziert wie eine animierte Höhlenmalerei über die Wand und ploppt auf euren Befehl wieder heraus, sobald er das Ziel erreicht hat.

Pottenhässlich, aber so kann Link sogar durch Gitterstäbe gelangen. Und Helden müssen auch nicht schön sein.Pottenhässlich, aber so kann Link sogar durch Gitterstäbe gelangen. Und Helden müssen auch nicht schön sein.

Ihr könnt euch denken, dass sich mit Links neuem Trick auch ganz neuartige Rätseltypen auftun - vergleichbar mit denen aus dem 3DS-Puzzle Crush 3D. Über welche Wände sollt ihr bloß laufen, um diesen Schalter da ganz oben zu betätigen? Oder gibt es vielleicht einen versteckten Mechanismus, der die großen Blöcke da hinten in Bewegung setzt und damit zu beweglichen Wänden macht?

In Links Haus hat sich derweil der freundliche Händler Ravio einquartiert. Als Dank für das Obdach verleiht er Link sein Sortiment zum Sonderpreis. Genau, Link leiht sich diesmal das, was er braucht oder zu brauchen hofft. Das beschert dem Spiel eine Risikokomponente.

Leihen statt kaufen

Zwar habt ihr von Anfang an Zugriff auf die meisten Gegenstände wie zum Beispiel Bomben, Pfeil und Bogen, Hammer oder Feuerstab. Der übliche Helden-Krimskrams eben. Doch es liegt ganz bei euch, was ihr auf eure nächste Expedition ins Verlies mitschleppt. Haus des Windes – hört sich an, als ob der Tornadostab hier nicht ganz fehl am Platze wäre. Aber ob ihr wohl den Bumerang braucht?

Ravio ist der mit dem Hasenkostüm. Er mag ein bisschen speziell sein, ist aber ein guter Kerl.Ravio ist der mit dem Hasenkostüm. Er mag ein bisschen speziell sein, ist aber ein guter Kerl.

So knifflig wird es aber leider nur theoretisch. Denn die Leihgebühr ist mit 50 Rubinen pro Gegenstand so gering, dass drei Minuten Grasmähen ausreichen, um sich das nächste Artefakt leisten zu können. Dadurch habt ihr fast immer ein ansehnliches Inventar dabei.

Nur selten kommt ihr in die Verlegenheit, zurück zu Ravio zu sausen, weil ihr irgendein magisches Utensil vergessen habt, das ihr mitten in einem Tempel dringend benötigt. Habt ihr alle Herzen verloren, holt sich Ravios Gehilfe, der Weißling, allerdings alles Geliehene zurück. Ein Leben zu verlieren ist mitunter also ziemlich teuer.

Weiter mit:

Tags: Eiji Aonuma   Singleplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - The Legend of Zelda - A Link Between Worlds

Alle Meinungen

Legend of Zelda (Übersicht)