Vorschau Baphomets Fluch - Sündenfall - Ein Toter in Paris

Ein Toter in Paris

Zu Spielbeginn kehrt ihr nach Paris zurück, das Serienkenner schon aus den Vorgängern kennen. Bereits in den ersten Spielminuten wird ein Gemälde aus einer Kunstgalerie gestohlen und dessen Besitzer ermordet. Gut, dass Serienheld George Stobbart zur Stelle ist, um den Fall aufzuklären.

Keiner bewegt sich! Dieser Mord muss schnell aufgeklärt werden!Keiner bewegt sich! Dieser Mord muss schnell aufgeklärt werden!

Kurzum ist wieder klassische Detektivarbeit angesagt, denn George untersucht die Leiche erstmal nach Hinweisen. Dann führt die Spur zur scheinbar manipulierten Alarmanlage des geklauten Kunstwerks. Der Mörder konnte seinen Diebstahl offensichtlich vorbereiten.

Wie gut, dass in der Galerie eine Überwachungskamera installiert, die genau diese Manipulation eingefangen haben muss. Dumm nur, dass der Überwachungsraum mit einem Codeschloss abgesperrt ist, dessen Kombination ihr erstmal findet sollt.

Es geht um antike Gemälde und die Bibel.Es geht um antike Gemälde und die Bibel.

Weitere Hinweise gibt's in der näheren Umgebung - genauer gesagt dem benachbarten Cafe. Dessen überheblicher Kellner liefert kaum Hilfreiches, sondern beschwert sich mit seinem französischen Akzent ständig über seine Gäste. Dennoch überrascht er mit einem entscheidenden Hinweis in Form einer Rechnung vom Vorabend.

Dieses Video zu Baphomets Fluch - Sündenfall schon gesehen?

Stimmige Puzzles, stilechte Präsentation

Adventure-typisch befragt ihr Verdächtige und quetscht aus ihnen die Wahrheit mit passenden Beweismitteln heraus. Schnell gelangt ihr von einer Kopfnuss zur nächsten.

Hier hangelt ihr euch im wahrsten Sinne zum nächsten Puzzle.Hier hangelt ihr euch im wahrsten Sinne zum nächsten Puzzle.

Was auch diesen Baphomet-Teil abermals auszeichnet, ist die stilechte Präsentation. Denn ihr rätselt euch durch liebevoll aufgemachte Grafikkulissen im handgezeichneten Comic-Stil. Das Spiel beweist viel Gespür fürs Detail.

Denn auch die Charaktere sind klasse animiert und fügen sich dank dynamischen Schatten passend in die Hintergründe ein. Zudem kommentieren die Spielfiguren jede Sequenz oder Aktion auf dem Bildschirm passend mit (bisher englischen) Stimmen.

Gleichzeitig gibt es ein Wiedersehen mit vielen Figuren aus früheren Teilen. Spätestens hier kommt der selbstironische Humor zum Vorschein, denn auch diese Episode spielt mit Klischees.

Weiter mit: Fakten und Meinung

Inhalt

Tags: Steam   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Revelation Online
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Baphomets Fluch - Sündenfall (Übersicht)