12 Spiele der neuen Generation: Das sind keine Fortsetzungen - The Evil Within und Murdered - Soul Suspect

(Special)

The Evil Within (PC, PS4, Xbox One, PS3, Xbox 360)

Hört ihr den Namen Shinji Mikami, denkt ihr vermutlich an Resident Evil. Vielleicht denkt ihr bald auch an The Evil Within, wenn der Name von Mikami-san an eure Ohren oder Augen dringt. Der Japaner bleibt mit seinem neuen Spiel dem Horror-Genre treu.

In The Evil Within seid ihr nicht willkommen. Zumindest vermittelt das Begrüßungskomitee diesen Eindruck.In The Evil Within seid ihr nicht willkommen. Zumindest vermittelt das Begrüßungskomitee diesen Eindruck.

Als Polizist Sebastian Castellanos geratet ihr in The Evil Within während der Untersuchung eines Massenmordes an die Grenzen seines Verstandes. Nach einer Ohnmacht erwacht er in einer Welt, die nur aus Tod und dem Wahnsinn in den Köpfen seiner Freunde zu bestehen scheint.

Das Spiel wird in Japan voraussichtlich unter dem Namen Psychobreak veröffentlicht. Auf den ersten Blick könnt ihr die gemeinsamen Wurzeln mit Resident Evil erkennen. Allerdings wirkt The Evil within wesentlich dunkler. Auch scheint es darin gewaltätiger zuzugehen. Und zwar sowohl auf physischer als auch auf psychologischer Ebene.

Fazit: Angeblich will Shinji Mikami nach The Evil Within an keinem weiteren Spiel mehr als Regisseur arbeiten. Das ist zwar kein Grund zur Freude, aber hoffentlich strengt sich der "Resident Evil"-Erfinder umso mehr an und macht The Evil Within zur Krone seiner Karriere. Bis jetzt sieht es so aus, als wäre das Spiel eine Kombination aus zwei Komponenten: Einerseits ist da der handfeste Horror, wie man ihn aus Resident Evil kennt. Andererseits weist das Spiel subtilere Züge auf. Ein Hauch von Silent Hill ist vorhanden. Die Veröffentlichung ist für 2014 anvisiert. Die Möglichkeit zur Vorbestellung besteht auf Amazon jetzt schon.

Murdered: Soul Suspect (PC, PS3, Xbox 360)

Hersteller Square Enix hält sich momentan noch mit Details zu Murdered - Soul Suspect zurück. Eines steht jedoch schon fest: Hauptdarsteller Ronan O'Connor ist tot. Ermordet, genau genommen. Trotzdem versucht er als guter Polizist weiterhin Fälle zu lösen.

Selbst als Geist ist Detecive O'Connor noch im Einsatz.Selbst als Geist ist Detecive O'Connor noch im Einsatz.

Als Geist stehen Ronan übernatürliche Kräfte zur Verfügung. Die setzt er auch ein, um aus dem Jenseits heraus knifflige Fälle zu lösen. Unter anderem natürlich auch den Mord an sich selbst.

Fazit: Murdered weist Parallelen zu Ghost Trick - Phantom-Detektiv auf. Allerdings schwört Entwickler Airtight Games Stein und Bein, dass ihnen das Konzept für Ghost Trick bei der Idee zu Murdered gar nicht bewusst war. Das wäre aber auch nicht schlimm gewesen, handelt es sich doch bei Ghost Trick um ein unterhaltsames Spiel. Ob Murdered mit diesem ungewollten Vorbild mithalten kann, erfahrt ihr voraussichtlich im zweiten Quartal 2014.

Weiter mit: Sunset Overdrive und The Crew

Tags: Fantasy   Science-Fiction   Horror  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht