Top 10 Android - Folge 004: Von Call of Duty bis Rayman - Call of Duty Strike Team, Neon Shadow

(Special)

Call of Duty Strike Team

Weiter geht's mit Ballerei: Activision versorgt mit dem Militär-Shooter Call of Duty - Ghosts nicht nur Konsolen und PC. Mobilspieler erfreuen sich auch an einem Serienableger. Call of Duty - Strike Team bietet nicht nur knallige Ego-Action, sondern auch Mechaniken eines Echtzeitstrategiespiels.

Ihr schlüpft beliebig in die Rolle eurer Mannschaft oder gebt Kommandos aus der Taktiksicht.Ihr schlüpft beliebig in die Rolle eurer Mannschaft oder gebt Kommandos aus der Taktiksicht.

Der Spielablauf gestaltet sich ähnlich zum "Strike Team"-Modus von Black Ops 2. Ihr kommandiert eure vierköpfige Einheit entweder aus einer taktischen Vogelperspektive oder greift beliebig in Ego-Sicht direkt ins Geschehen ein. Ersteres empfiehlt sich, um gezielt Gegner zu eliminieren.

Die Vorgehensweise steht euch frei, ihr entscheidet, entweder alles brachial niederzuknallen oder schleichend zum Ziel zu gelangen. Dabei ist die taktische Bedienung im Eifer des Gefechts zu träge. Auch die Ego-Steuerung am Berührbildschirm erschwert genaue Treffer. Allerdings könnt ihr hier jederzeit eine automatische Zielsicht nutzen.

Wie gewohnt kauft ihr mit Spielwährung oder echtem Geld Nachschub wie Heilpäckchen oder Granaten sowie hochgezüchtete Knarren. Zusätzliche Herausforderungen ergänzen das Spielerlebnis. Untypischerweise gibt es keinerlei Mehrspieler-Modi.

spieletipps-Fazit: Call of Duty auf Android bietet gleichermaßen Taktik und Ego-Scharmützel. Technisch sauber und flüssig inszeniert.

Neon Shadow

Beim letzten Shooter dieses Monats lässt Doom (1993) grüßen: Neon Shadow pfeift auf komplexe Geschichte, Taktik oder Spieltiefe. Stattdessen ballert ihr, was das Zeug hält.

Neon Shadow sieht ein wenig aus wie Doom und spielt sich auch genauso flott.Neon Shadow sieht ein wenig aus wie Doom und spielt sich auch genauso flott.

Mit der typischen Berührbildschirm-Steuerung (linke Bildschirmseite zur Bewegung, rechte Bildschirmseite zum Umsehen) rennt ihr durch verwinkelte Raumschiffräume. Dank leichter Zielhilfe putzt ihr flugs allerlei Roboter und ballerfreudige Geschütze weg.

Neon Shadow überrascht durchweg mit hohem Spieltempo und flotter 3D-Optik. Ganz wie die PC-Frühwerke aus dem Hause id Software. Das lässt auch kaum vorhandene Gegneranimationen, karge Waffenauswahl sowie die kunterbunte Grafik verzeihen, die nur wenig Atmosphäre aufkommen lassen.

Dennoch zeichnet sich das Spiel durch eine Innovation aus: Ihr spielt zu zweit kooperativ am selben Gerät. Dazu teilt sich der Bildschirm in zwei Hälften, in der jeder Teilnehmer seinen Helden steuert. Das ist auf Smartphones, der Platzprobleme wegen, wenig sinnvoll, hier ist ein Tablet gefragt.

spieletipps-Fazit: Die klassische Dauerballerei verzichtet bewusst auf Innovation und liefert reaktionsschnelle Feuergefechte in ebenso flotter wie bunter Grafikkulisse.

Weiter mit: Clash of Clans, Pocket Harvest

Tags: Fantasy   Science-Fiction  

Kommentare anzeigen

Get Even: Um die Ecke gedacht und vorbeigeschossen

Get Even: Um die Ecke gedacht und vorbeigeschossen

Ermittlungsarbeiten, entflohene Häftlinge und Entführungen treffen auf Halluzinogene, (...) mehr

Weitere Artikel

Spider-Man: Erscheint definitiv nur für die PlayStation 4

Spider-Man: Erscheint definitiv nur für die PlayStation 4

Obwohl in der Vergangenheit Spiele rund um Spider-Man zeitgleich für mehrere Plattformen erschienen sind, wird das (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht