Test Killzone 4 - Gelungener Mehrspieler, Fakten und Meinung

Seid Schöpfer eurer Kriegszone!

Der Mehrspielermodus von Killzone - Shadow Fall überzeugt dagegen ohne wenn und aber. Denn hier habt ihr die totale Kontrolle über euer eigenes Spiel. Von Beginn an sind alle Waffen verfügbar und ihr könnt euch somit eine eigene Ausrüstung zusammenstellen. Das ist besonders zum Start einer neuen Konsole klasse, da jeder Online-Krieger mit den gleichen Mitteln operiert.

Im Mehrspielermodus baut ihr euch eure eigenen Spielregeln für die nächste Runde zusammen.Im Mehrspielermodus baut ihr euch eure eigenen Spielregeln für die nächste Runde zusammen.

Dadurch fallen natürlich auch die in Battlefield und Co. so beliebten Belohnungen für Erfolge flach. Stattdessen bekommt ihr im Spielverlauf zusätzliche Aufbauten wie Taschenlampen oder Visiere für eure Waffen spendiert. Erfahrungsaufstiege erfolgen hier nach der Erledigung von Herausforderungen.

Diese sind an den Spielmodus oder auch an bestimmte Waffen gebunden. Killzone - Shadow Fall läuft im Online-Modus mit bis zu 16 Teilnehmern eine Spur schneller als in der Kampagne. Dadurch erfordert es eine gewisse Umstellung und auch das aus der Geschichte bekannte Anschleichen ist nun nicht mehr vonnöten.

Ebenfalls toll: Mit Hilfe eines Baukastensystems erschafft ihr euch in Killzone eigene Kriegszonen - also Spielarten. Dabei bestimmt ihr - ähnlich wie im Game Lab von Assassin's Creed 4: Black Flag - alle Einzelheiten der nächsten Runde.

Von den verfügbaren Waffen über "Upgrades" bis hin zu Karten und Siegbedingungen. Zum Start kommt Killzone - Shadow Fall mit insgesamt 10 Karten daher, aber Guerialla Games hat bereits weitere Spielfelder als kostenfreien Bonus angekündigt.

Dieses Video zu Killzone 4 schon gesehen?

Fakten:

  • entwickelt vom niederländischen Team Guerilla Games
  • Kampagne umfasst zehn Kapitel mit einer Spielzeit von 8 bis 10 Stunden
  • Geschichte thematisiert Völkermord und Rassismus, nimmt Anleihen bei der DDR und dem Dritten Reich
  • viele Hightech-Hilfsmittel wie die OWL, der Sensor oder auch Spinnenroboter
  • keine linearen Level-Schläuche, sondern offene Gebiete
  • keine echten Kartenfunktionen
  • solide Shooter-Spielmechanik mit leichtem Schleichsystem und doofen Computer-Gegnern
  • tolle Darstellung von Städten und weiten Landschaften, brillante Lichteffekte
  • versteckte Geheimnisse wie Audiotagebücher, Comics und Datenlogs
  • Mehrspielermodus mit bis zu 16 Teilnehmern spielbar
  • Baukastensystem erlaubt die Erschaffung eigener Spielmodi
  • alle 22 Waffen sind von Beginn an verfügbar, als Belohnung für Herausforderungen gibt es Aufbauten und Effektivitätsboni
  • erscheint am 29. November exklusiv für PS4

Meinung von Olaf Bleich

Die Kampagne von Killzone - Shadow Fall hat mich enttäuscht. So sehr ich offene Missionen - wie etwa in Crysis 3 - mag, so verloren kam ich mir im PS4-Shooter vor. Wo muss ich hin? Was muss ich tun? Und wo ist eigentlich der Feind? Die Benutzersteuerung von Killzone - Shadow Fall ist eine Katastrophe.

Es gibt keine vernünftigen Bildschirmanzeigen, keine Kartenfunktion. Stattdessen gerät der Spielfluss immer wieder ins Stocken und ich ärgere mich mit Sackgassen oder plötzlichen Neustarts. Dazu kommt noch eine Hintergrundgeschichte, die mir die Moralkeule immer wieder rücklings in den Nacken prügelt.

Aber dennoch hat Killzone - Shadow Fall seine guten Seiten: Die Spielgeschwindigkeit ist anders als in anderen Shootern. Etwas vorsichtiger, mit mehr Schleicherei verbunden. Hilfsmittel wie die OWL oder auch der Sensor werden im Spielverlauf zu guten Freunden und unterstützen mich im Kampf gegen die Helghast. Und natürlich sieht das Spiel einfach klasse aus.

Diese Lichteffekte! Und die tollen Ausblicke erst! Immer wieder bin ich stehen geblieben und habe die 1080p-Postkartenoptik genossen. Der Mehrspieler-Modus ist ebenfalls gut gelungen. Trotzdem erwarte ich von einem Shooter der nächsten Konsolengeneration mehr: Mehr Emotionen, mehr Tiefgang und mehr Mut zu Innovationen.

72

meint: Keine Revolution! Technisch toller, aber spielerisch durchschnittlicher Ego-Shooter.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

The Walking Dead - A New Frontier: Erscheinungstermin bekannt und neuer Trailer veröffentlicht

The Walking Dead - A New Frontier: Erscheinungstermin bekannt und neuer Trailer veröffentlicht

The Walkind Dead - A New Frontier soll am 20. Dezember 2016 für PC, Xbox One, PS4, iPhone und Android erscheinen. (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Killzone - Shadow Fall

RuddiLove
86

Alle Meinungen

Killzone 4 (Übersicht)