Vorschau AC Pirates - Fakten und Meinung

Eine Optikbombe mit Mängeln

In der angespielten Vorabversion protzt das Spiel mit liebevoll gestalteten Schiffen samt Besatzung, sowie malerischen Inseln. Auch der Seegang fügt sich stimmig in die Grafikkulisse ein. Allerdings erreicht Pirates zu keiner Zeit die optische Qualität der Konsolenvorlage.

Bei den Seefahrten kommt schnell die passende Piratenstimmung auf.Bei den Seefahrten kommt schnell die passende Piratenstimmung auf.

Leider wirkt - abgesehen vom eigenen Schiff - die Welt etwas leblos. Andere Schiffe sind scheinbar unbemannt, auf den Inseln entdeckt ihr keine Menschenseele. Außerdem hakt's teilweise noch beim aufploppenden Grafikaufbau. Aber das werden die Macher vielleicht noch richten.

Wirklich gelungen sind dagegen die verschiedenen Tageszeiten, zu denen ihr die Areale betretet. Ebenso gefallen Wetterwechsel von strahlendem Sonnenschein bis zum Regensturm.

Was richtig fetzt ist die Musikuntermalung. Bei Seegefechten spornen euch heroische Klänge zum Sieg an. Auch während der normalen Schiffsreise stimmt die Mannschaft immer wieder Piratenchöre an, die fast zum Mitsingen motivieren. So entfaltet sich die richtige Piratenatmosphäre ganz wie in Genrefilmen wie "Fluch der Karibik".

Das Spiel besitzt übrigens weder geschichtlich noch spielerisch eine Verbindung zu Teil 4 auf Konsole und PC. Stattdessen soll eine kommende Smartphone-App für derartige Zusatzfunktionen in Black Flag sorgen.

Dieses Video zu AC Pirates schon gesehen?

Fakten

  • segelt und entdeckt Karibik-Areale
  • vereinfachte aber spaßige Seeschlachten
  • auf der taktischen Karte plant ihr das weitere Vorgehen
  • heuert Männer für neue Fertigkeiten an
  • über 50 steigerbare Spezialfähigkeiten für das eigene Schiff
  • über 50 Missionen enthalten
  • Grafik ist ein echter Hingucker
  • stimmungsvolle Geräuschkulisse
  • erscheint am 6. Dezember für iPhone und Android

Meinung von Thomas Stuchlik

Eines vorweg: Die ganz große Freiheit eines Assassin's Creed erwartet euch hier nicht. Stattdessen schränken die Macher bewusst eure Möglichkeiten ein, um sie der mobilen Plattform anzupassen.

Pirates besitzt nicht die Spieltiefe der Vorlage, es erreicht auch nicht dessen grafische Qualität. Dennoch besitzt der mobile Ableger das gewisse Etwas. Zum einen gefallen die vereinfachten Schiffsschlachten, zum anderen die einzelnen Areale, die voller Geheimnisse und Nebenmissionen stecken. Ihr seid ständig auf der Suche nach Gold und Rohstoffen, um das eigene Schiff weiter zu verbessern.

Das grafische Niveau schwankt noch: Die traumhafte Kulisse mit malerischen Sonnenuntergängen sorgt für eine packende Atmosphäre. Auch das eigene Schiff ist gespickt mit Details. Allerdings bringt Pirates keine echte Retina-Auflösung auf den Bildschirm. Auch der Blick durchs Fernrohr ernüchtert mit platt wirkender Optik. Doch eure stimmgewaltige Mannschaft und deren Gesänge lassen darüber hinwegsehen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Singleplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Assassin's Creed - Pirates

Alle Meinungen

AC Pirates (Übersicht)