Test Wildlife Park

von Gerd Schüle (07. Juni 2003)

Die meisten Menschen mögen Tiere, wahrscheinlich auch du. Und die meisten von uns gehen wahrscheinlich auch gerne in den Zoo. Aber wäre es nicht genial, einmal einen eigenen Zoo zu besitzen? Mit dem Spiel "Wildlife Park" möchte dir Deep Silver diesen ansonst kaum zu erfüllenden Wunsch wenigstens auf deinem Computer" ermöglichen. Wir haben für dich dieses Spiel getestet und wenn du wissen willst, ob "Wildlife Park" Microsofts "Zoo Tycoon" ernsthaft Paroli bieten kann, solltest du unseren Test lesen.

Dank guter Pflege haben die Grizzlys Nachwuchs bekommenDank guter Pflege haben die Grizzlys Nachwuchs bekommen

Abwechslungsreiches Aufgabengebiet

In "Wildlife Park" schlüpfst du in die Rolle eines Managers. Deine Aufgabe ist es, einen eigenen Zoo aufzubauen. Am Anfang kümmerst du dich um den Einkauf der Tiere, für deren Wohl du dann sorgen musst. Hilfreich dabei ist, dass dir angezeigt wird, welche Ansprüche deine Tiere haben. Dazu stehen dir viele verschiedene Pflanzen, Gehege, Spielzeuge und Futtervorrichtungen zur Verfügung. Auch die richtigen Bodenbeläge spielen dabei eine wichtige Rolle. Damit sich deine Tiere wohlfühlen, solltest du auch das Gelände entsprechend der Tierart gestalten. Damit verbunden ist natürlich die regelmäßige Pflege der Tiere und die Wartung der gestammten Zooanlage. Nur wenn das benötigte Personal wie z. B. Tierpfleger, Gärtner, Handwerker oder Tierarzt vorhanden ist, entsteht ein attraktiver und gepflegter Zoo, der die bezahlenden Besucher anlockt. Wenn du alles gut aufbauen und in Schuss halten willst, hast du eine Menge zu tun und solltest zudem sehr gezielt vorgehen.

Seehunde brauchen viel WasserSeehunde brauchen viel Wasser

Ohne Moos nix los

Da es im Leben nichts umsonst gibt, benötigst du dafür eine Menge Geld. Die regelmäßigste und wichtigste Einnahmequelle sind die Besucher. Um diese in Scharen anzulocken, solltest du einen möglichst attraktiven Zoo gestalten. Sehr beliebt sind z. B. Aquarien, Reptilienhäuser oder außergewöhnliche Tierarten wie z. B. Pandas. Zusätzliche Einnahmen kannst du durch erweiterte Angebote wie Imbissbuden, Souvenirläden oder Getränkebuden erzielen, an denen die Besucher gern ihr Geld lassen. Außerdem kannst du durch den Verkauf von Tierbabys extra Einnahmen verbuchen. Allerdings vermehren sich nur glückliche Tiere. Schon deshalb solltest du stets ein Auge auf deine Tiere werfen. Sobald irgendwelche Mängel auftreten, um die du dich nicht kümmerst, ist es aus mit dem Nachwuchs. Ja, wer seine Tiere dauernd vernachlässigt, braucht sich nicht zu wundern, wenn die Tiere apathisch oder aggressiv werden, was sich wiederum negativ auf die Attraktivität deines Parks auswirkt.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Wildlife Park

Alle Meinungen

Wildlife Park (Übersicht)