Vorschau Dark Souls 2 - Grafik, Fakten und Meinung

Eine düstere Schönheit

Zugegeben, Dark Souls 2 ist grafisch nicht das stärkste Spiel. From Software muss diesen Thron aber auch gar nicht erklimmen. Die Entwickler erzeugen mit einfachen Mitteln eine atemberaubende Atmosphäre.

Solch verträumte Landschaften sind keine Seltenheit in Dark Souls.Solch verträumte Landschaften sind keine Seltenheit in Dark Souls.

Das neue Grafik-Gerüst spendiert dem dunklen Ambiente weitere Details. Zum Beispiel verbesserte Lichteffekte und Wind, der durch die Gräser fegt.

Auffällig ist auch die Verbesserung des Inventars. Gegenstände sind nun besser gegliedert. Haben die Entwickler in Dark Souls noch alle Waffen in einen Topf geschmissen, gibt es jetzt für jede Waffenart ein gesondertes Abteil. Sammler haben es also deutlich einfacher, ihre Schmuckstücke wiederzufinden.

Die Statuswerte fallen auch etwas umfangreicher aus. Vigor (Lebenskraft) ist in Dark Souls 2 für eure Lebenspunkte zuständig. Eure Vitalität bestimmt hingegen die maximale Ausrüstungs-Belastung. Somit kümmert sich eure Kondition nur noch um eure Ausdauer.

Ein neuer Wert namens Agility (Agilität) macht es möglich eure Ausweich- und Blockgeschwindigkeit zu verbessern. Außerdem könnt ihr durch ihn eure Gegenstände schneller benutzen und erhöht die Wahrscheinlichkeit Fallen zu entschärfen.

Stärke und Resistenz bestimmen im zweiten Teil zudem wie stark Ausrüstung beschädigt beziehungsweise nicht beschädigt wird.

Euer Wille ist ab sofort für Blitz- und Dunkeleffekte zuständig. Eure Intelligenz kümmert sich hingegen um Feuer und Magie

Dieses Video zu Dark Souls 2 schon gesehen?

Fakten:

  • ihr spielt einen Helden, der versucht seinen Fluch zu brechen
  • Lebensbalken verringert sich mit jedem Tod
  • Leuchtfeuer dienen weiterhin als Speicherpunkte
  • Charakter steuert sich etwas träger
  • Gegner scheinen noch fieser
  • ihr seid jederzeit heimsuchbar (auch als Untoter)
  • Levelunterschied im Mehrspieler-Modus darf nicht mehr so hoch sein
  • Unterstützung durch andere Spieler ist zeitlich beschränkt
  • viele neue Eide, die sich teils am Vorgänger orientieren
  • neues Grafik-Gerüst spendiert der Welt weitere Details
  • verbessertes Inventar erleichtert die Übersicht
  • erscheint voraussichtlich am 14. März 2014 für PS3 und Xbox 360
  • die PC-Version erscheint voraussichtlich später

Meinung von Malte Eichelbaum

Dark Souls hat mich über Monate gefesselt. Erst nach fünf Durchläufen hatte ich das Gefühl, alles gesehen und erlebt zu haben.

Ich hoffe, diese Erfahrung auch mit dem zweiten Teil zu machen. Groß war die Sorge, dass Dark Souls 2 nur noch eine entschärfte Version seines Vorgängers ist. Schließlich sind viele gute Spieleserien diesem Trend zum Opfer gefallen.

Umso erleichterter bin ich, dass sich Dark Souls 2 immer noch großartig anfühlt. Alles was mir an Dark Souls gefiel, finde ich hier wieder. Die Änderungen erscheinen alle gerechtfertigt. Und sie greifen die beliebte Spielmechanik nur minimal an!

Wie das fertige Spiel wird, kann ich natürlich noch nicht beurteilen. Die bisher spielbaren Szenen zeigen mir aber zumindest, dass es absolut in die richtige Richtung geht.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dark Souls 2 (Übersicht)