PS Vita: 20 interessante Spiele 2013 - Killzone Mercenary und Soul Sacrifice

(Special)

2: Killzone Mercenary

Wer nach bester Ballerkost auf Vita sucht, wird bei Killzone Mercenary fündig. Denn der Ego-Shooter zeigt auch auf der Vita, wie ein Ego-Shooter aussehen muss.

Killzone Mercenary ist die Ballerreferenz auf der Playstation Vita.Killzone Mercenary ist die Ballerreferenz auf der Playstation Vita.

Denn in den neun umfangreichen Kampagnenmissionen habt ihr oft die Wahl, brachial oder schleichend vorzugehen. Die überall lauernden Helghast-Soldaten erschweren das Bildschirmleben dank kluger Vorgehensweise und aggressivem Verhalten.

Gut, dass ihr die Gegner auch im Nahkampf mit der richtigen Wischgeste ausschalten könnt. Doch auch die exakte Steuerung über die Analogsticks macht eine gute Figur. Unterstützung gibt's obendrein durch überall erwerbbare Waffen oder Drohnen. Letztere helfen mit Blitzen, Messer oder Luftschlag.

Acht Spieler duellieren sich außerdem im Online-Modus. Vor allem optisch zeigt Killzone dank schicker Grafikbauten und flüssiger Bildrate, was die Vita draufhat.

1 von 39

Erste Spieleindrücke zu Killzone Mercenary

Fazit: Extrem schicker Ego-Shooter mit ordentlicher Kampagne, zusätzlichen Herausforderungen und Mehrspieler-Modus. Definitiv eine der besten Ballereien für PS Vita.

Mehr zu Killzone Mercenary:

1: Soul Sacrifice

Ein Action-Kracher der besonderen Art erwartet euch in Soul Sacrifice. Denn durch die Hilfe eines lebendigen Buches namens Librom erlebt ihr ein forderndes Schlachtengetümmel.

Garstige Bossgegner haltet ihr mit Bogen, Peitsche oder Magie auf Distanz.Garstige Bossgegner haltet ihr mit Bogen, Peitsche oder Magie auf Distanz.

Um in den zahlreichen Arenenkämpfen zu überleben, solltet ihr trotz Zielautomatik nicht nur geschickt ausweichen und attackieren. Nein, ihr müsst auch Opfer bringen. Ergo entscheidet ihr, ob besiegte Gegner getötet oder erlöst werden. So steigert ihr nicht nur Angriff respektive Verteidigung, sondern erhaltet auch Spezialfähigkeiten, um Gegner auf Distanz oder aus nächster Nähe zu plätten.

Richtig verzwickt wird's im Mehrspielermodus in dem vier tapfere Helden gemeinsam antreten. Sollte einer von ihnen sterben, könnt ihr ihn ebenso opfern, um den laufenden Bosskampf zu erleichtern. Letztlich entfacht der eigene Selbstmord sogar eine furiose Spezialattacke, die euren Kameraden vielleicht aus der Klemme hilft.

Steuerung und Optik von Soul Sacrifice sind rundum gelungen. Und zusammen mit der Opfergaben-Mechanik entfaltet sich ein einmaliges Action-Rollenspiel, das Entscheidungen wahrlich nicht einfach macht.

1 von 30

Soul Sacrifice - Mehrspieler-Action für PS Vita

Fazit: Das Gekloppe punktet mit schicker Aufmachung und interessanten Fähigkeiten. Trotz zähem Einstieg und Kameraproblemen empfehlenswert!

Mehr zu Soul Sacrifice:

Tags: Anime   Fantasy   Horror   Fun  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht