Rückblick auf 2013: 20 interessante Spiele für den PC - 11: Batman Arkham Origins / 10: Slender - The Arrival

(Special)

11: Batman Arkham Origins

Batman - Arkham Origins zeigt euch, wie die Fledermaus Weihnachten feiert: Mit einer zünftigen Massenschlägerei in Gotham. Diesmal wollen die Handlanger des Verbrechers Black Mask dem Superhelden ans Leder.

Mit dem Ritter in Schwarz geht ihr auf Verbrecherjagd.Mit dem Ritter in Schwarz geht ihr auf Verbrecherjagd.

Ausgerechnet an Weihnachten hetzt der Schurke Black Mask eine Armee von Attentätern auf Batman. Der Held im Fledermaus-Kostüm macht sich direkt auf den Weg nach Gotham und tritt seinen Widersachern entgegen. Batman: Arkham Origins beginnt ruhig, nimmt aber mit jeder Spielstunde mehr Fahrt auf. So entspinnen sich dubiose Intrigen zwischen Black Mask und seinen Helfern, die für wirklich tolle Wendungen innerhalb der Geschichte sorgen.

Erstmals beinhaltet ein Batman-Spiel auch einen Online-Modus. Dieser nennt sich "Unsichtbarer Jäger". Acht Spieler treten hier in drei Mannschaften mit- bzw. gegeneinander an. Zwei Dreier-Banden kämpfen als Soldaten des Jokers oder von Bane. Die zwei verbleibenden Teilnehmer übernehmen Batman und Robin.

1 von 33

Batman - Arkham Origins: Neues vom Dunklen Ritter

Fazit: Batman - Arkham Origins ist eine würdige Fortsetzung der Superheldensaga. Das Fledermaus-Abenteuer bietet stundenlangen Spielspaß in einer offenen Welt.

Mehr zu Batman Arkham Origins:

10: Slender - The Arrival

In Slender - The Arrival geht ihr wieder auf Zetteljagd. Die Suche nach den acht Schriftstücken erschwert euch wie schon im Vorgänger Slender der gesichtslose Mann.

Die Taschenlampe ist euer treuer Begleiter in Slender - The Arrival.Die Taschenlampe ist euer treuer Begleiter in Slender - The Arrival.

Im neuen Teil findet ihr mehr Informationen und erfahrt, warum ihr im Wald und in dunklen Häusern umher rennt. Ihr findet Briefe und Karten, die ihr lest und die euch über die Hintergründe aufklären.

Das Spielprinzip bleibt dabei unverändert: Ihr streift mit einer Taschenlampe durch die Gegend und sucht acht Zettel. Je mehr Seiten ihr findet, desto schwieriger wird es, Slenderman zu entkommen.

Anders als beim Vorgänger wandert ihr nicht nur durch einen Bereich, sondern erkundet mehrere Waldabschnitte und Häuser. Die überarbeitete Grafik fördert die Atmosphäre. So schleicht ihr beispielsweise durch ein finsteres Haus, durch dessen Fenster das fahle Mondlicht scheint.

Fazit: Mit neuer Grafik und besser ausgearbeiteter Hintergrundgeschichte lehrt euch Slender - The Arrival wieder das Fürchten. So gruselig war ein Waldspaziergang noch nie.

Mehr zu Slender - The Arrival:

Weiter mit: 9: Outlast / 8: Dead Space 3

Tags: Fantasy   Science-Fiction   Horror  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht