20 interessante Wii- und Wii U-Spiele 2013 - Sonic - Lost World und Assassin's Creed 4 - Black Flag

(Special)

14: Sonic - Lost World

Sonic flitzt wieder - dieses Mal treibt sich der blaue Blitz in Sonic - Lost World auf Wii U rum und hat sich einige Tricks bei den Weltraum-Abenteuern von Kollege Mario abgeschaut.

Der lispelnde Zazz greift euch mit einer gelben Kugel an.Der lispelnde Zazz greift euch mit einer gelben Kugel an.

Für sein neues Abenteuer auf Wii U lässt sich Sonic auch vom Levelaufbau von Super Mario Galaxy inspirieren. Sonic flitzt über Kugeln, Zylinder und durch Röhren. Levels drehen sich und rotieren und bald habt ihr keine Ahnung mehr, wo oben und wo unten ist. Macht aber nix!

Sonic muss in seinem neuen Abenteuer nicht nur rennen, er bekommt es auch wieder mit einigen knackigen Hüpf-Herausforderungen zu tun. Und bei diesen kommt ihm die neue Präzision sehr zugute - dank der genauen Steuerung ist es kein Problem, auch kleine Plattformen punktgenau anzusteuern.

Ein etwas strittiges Element sind die aus Sonic Colours übernommenen Fähigkeiten. Immer mal wieder entdeckt ihr in den Levels die kleinen "Wisps" aus dem Wii-Spiel. Sammelt ihr sie ein, dann verleihen sie euch einmalig eine neue Fähigkeit.

Fazit: Flotte Sonic-Flitzerei mit vielen spaßigen Ideen, aber auch ein paar kleinen Problemen, die sich mit mehr Feinschliff hätten lösen lassen.

Mehr zu Sonic - Lost World

13: Assassin's Creed 4 - Black Flag

Das Jahr 1715: Strahlend blauer Himmel, malerische Sonnenuntergänge und mittendrin plündernde Piraten - in Assassin's Creed 4 - Black Flag macht ihr die Karibik unsicher. Am Steuer: Edward Kenway, der neue Held der erfolgreichen Serie.

Euer Quartiermeister Adéwalé (links im Bild) gibt euch hilfreiche Tipps und gehört wie Edward dem Bund der Assassinen an.Euer Quartiermeister Adéwalé (links im Bild) gibt euch hilfreiche Tipps und gehört wie Edward dem Bund der Assassinen an.

Wenn euch der Name irgendwie bekannt vorkommt: Edward ist der Vater von Haytham und somit Großvater von Connor Kenway, den Protagonisten aus Assassins's Creed 3.

Nach nur einer Viertelstunde Spielzeit seid ihr mittendrin im neuen Assassinen-Abenteuer und genießt von Anfang an große Freiheiten. Erklimmt ihr einen der schon aus dem Vorgänger bekannten Aussichtspunkte und synchronisiert euch mit der Umgebung, erscheinen Sammelobjekte wie Animus-Fragmente, Schatzkarten, sowie Schatztruhen und der Standort von Tieren auf der Übersichtskarte.

Ubisoft hat die Schiffskämpfe aus Assassins's Creed 3 konsequent zu einem wichtigen Bestandteil des Spiels ausgebaut. Eindrucksvoll schippert ihr über die See, manövriert durch Riesenwellen und weicht Windhosen aus.

Fazit: Gelungenes Assassinen-Abenteuer mit spannendem Piraten-Szenario und gigantischer offenen Spielwelt.

Mehr zu Assassin's Creed 4 - Black Flag

Weiter mit: Game & Wario und Skylanders Swap Force

Tags: Fantasy  

Kommentare anzeigen

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nach der E3 beginnt es. Irgendwelche Internet-Nutzer küren den Gewinner der Spielemesse. Wer hat die meisten (...) mehr

Weitere Artikel

Die Reaktionen auf das Mod-Verbot von GTA 5 auf Steam

Die Reaktionen auf das Mod-Verbot von GTA 5 auf Steam

Natürlich darf beim Steam Summer Sale auch ein Angebot für GTA 5 nicht fehlen. Die "Open World"-Referenz von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht