Die 25 schlimmsten Arbeitsplatz-Simulatoren 2013 - Platz 6: Pistenraupen Simulator 2014, Platz 5: Schwebebahn-Simulator 2013

(Special)

Platz 6: Pistenraupen Simulator 2014

Im Pistenraupen Simulator 2014 fahrt ihr - na, wer kommt drauf? Richtig: eine Pistenraupe. Und mit der könnt ihr alles machen, was das Herz eines Pistenraupenfahrers, schneller schlagen lässt.

Weiß - alles weiß - soweit das Auge blickt.Weiß - alles weiß - soweit das Auge blickt.

Doch das ist nicht alles! Wer jetzt eine Neuauflage von Pistenraupen-Simulator 2011 erwartet, wird enttäuscht sein. Der Pistenraupen Simulator 2014 (auch Pistenraupen Anthology 2014 genannt), ist eine Sammlung aus Pistenraupen Simulator, Pistenraupen Simulator 2011 und des Skigebiet Simulator 2012. Inwieweit sich der Pistenraupen-Simulator und die 2011er-Version unterscheiden, weiß wahrscheinlich nur der Entwickler selbst.

In den Pistenraupen-Simulationen schaufelt ihr Schnee, plättet ihn und ähnliches. Ganz anders im Skigebiet-Simulator. Oder doch nicht. Das ist nämlich das gleiche Spiel. Ihr startet mit derselben gelben Pistenraupe am selben Ort in derselben Spielwelt. Der einzige Unterschied besteht darin, dass ihr zusätzlich Gebäude kauft und Arbeiter einstellen könnt.

Fazit: Eine Zusammenstellung aller Pistenraupen-Simulatoren von UIG. Na, dann viel Spaß!

Platz 5: Schwebebahn-Simulator 2013

Da fragte sich der Entwickler Joindots wohl: Was für eine Simulation gibt es noch nicht? Herausgekommen ist der Schwebebahn-Simulator 2013. An der Platzierung hier merkt ihr wahrscheinlich, dass der Hersteller Rondomedia keinen Simulations-Segen herausgebracht hat.

Ob die Bahn schwebt oder nicht, ist in der Simulation ziemlich nebensächlich.Ob die Bahn schwebt oder nicht, ist in der Simulation ziemlich nebensächlich.

Startet ihr den Schwebebahn-Simulator 2013, seht ihr zuerst einen Schreibtisch, auf dem allerlei Zeugs herumsteht. Das dient dazu, einen Fahrplan aufzustellen und eure Fahrerakte zu kontrollieren.

Wenn ihr während eurer Fahrten auf Probleme stoßen wollt, klickt ihr auf die Kaffeekanne, die auf dem Schreibtisch steht. Dann begegnen euch pöbelnde Fahrgäste oder ähnliches.

Ihr steuert den Fahrer der Schwebebahn aus der Ich-Perspektive. Ganze 20 Stationen führen euch durch Wuppertal. Seid ihr zu schnell, verlangsamt ihr durch Knopfdruck die Geschwindigkeit. Ab und zu lauft ihr durch die Bahn, um eine klemmende Waggontür zu schließen. Wie ihr wahrscheinlich schon bemerkt habt, steppt in der Wuppertaler Schwebebahn der Bär.

Fazit: Wer gerne mit der Schwebebahn fahren will, fährt nach Wuppertal und spielt nicht den Simulator.

Weiter mit: Platz 4: Zirkus-Simulator 2013, Platz 3: Showcar Simulator - German Lowriders

Tags: Fun  

Kommentare anzeigen

Berserk and the Band of the Hawk: Die sensible Seite des Gemetzels

Berserk and the Band of the Hawk: Die sensible Seite des Gemetzels

Ungewöhnlicher Anime trifft auf altbewährte Spielformel. Schon viele Vorlagen bekamen die Omega-Behandlung, (...) mehr

Weitere Artikel

Nvidia kündigt die Geforce GTX 1080 Ti an - Schneller als die Titan X

Nvidia kündigt die Geforce GTX 1080 Ti an - Schneller als die Titan X

Nvidia hat im Rahmen der Games Developer Conference die Geforce GTX 1080 Ti angekündigt. Dabei handelt es sich um (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht