Die 25 schlimmsten Arbeitsplatz-Simulatoren 2013 - Platz 24: Airport-Simulator 2013, Platz 23: Reef Shot - Die Tauch-Expedition

(Special)

Platz 24: Airport-Simulator 2013

Der Airport-Simulator 2013 ist ein weiterer Kandidat für ein Spiel, das zwar grafisch nichts zu bieten hat, jedoch reinen Gewissens als Simulation bezeichnet werden darf.

Schlägt das Wetter um und es fängt an zu schneien, solltet ihr die Tragflächen eurer Flieger enteisen.Schlägt das Wetter um und es fängt an zu schneien, solltet ihr die Tragflächen eurer Flieger enteisen.

Die Texturen der Fahr- und Flugzeuge sind undetailliert. Überhaupt scheint die Grafik aus einem älteren Spiel zu stammen. Nach 2013 sieht es zumindest nicht aus. Doch - Überraschung - der Airport Simulator 2013 funktioniert! Das heißt: Das Spiel fängt die Abläufe auf einem Flughafen wirklich virtuell ein.

Eure Aufgabe ist es, die Flieger auf den Start vorzubereiten. Ein Flugzeug braucht neben seinen Passagieren auch Verpflegung für diese. Die Fracht dürft ihr dabei auch nicht vergessen. Und vor allem nicht das Kerosin, sonst hebt das Flugzeug erst gar nicht ab.

Das Flugzeug solltet ihr auch zur Startbahn schleppen. Ihr seht es gibt eine Menge zu tun, bis euer Flieger wirklich abflugbereit ist.

Wenn ihr denkt, dass ihr alles geschafft habt, verengt das Programm euer Zeitfenster oder das Wetter schlägt um. Dann solltet ihr gegebenenfalls schleunigst die Tragflächen enteisen.

Fazit: Hinter der unschönen Grafik steckt eine ordentliche Flughafen-Simulation, die zu der ein oder anderen arbeitssamen Stunde einlädt.

Platz 23: Reef Shot - Die Tauch-Expedition

In Reef Shot - Die Tauch-Expedition spielt ihr den Taucher Scott, dessen Arbeitsplatz das Meer ist. Eure Aufgabe ist es, Unterwasserfotos für die Biologin und Expeditionsleiterin Renée vor der Insel "Isla Robinson Crusoe" zu schießen.

Später schießt ihr nicht nur Bilder von Meeresgetier.Später schießt ihr nicht nur Bilder von Meeresgetier.

Reef Shot ist anfangs ein etwas exotischerer Arbeitsplatz-Simulator. Die Arbeit eines Tauchers kann durchaus interessant sein. Im Gegensatz zu anderen Simulatoren bietet das Spiel eine Hintergrundgeschichte. Die Biologin Renée gibt euch per Funk Anweisungen und ihr schießt Fotos von Fischen und anderen Meeresbewohnern.

Doch schon bald stoßt ihr auf Überreste der Maya-Kultur. Das weckt das Interesse von Renée und so sollt ihr nun auch Fotos dieser Ruinen und Artefakte schießen. Nach einiger Zeit stellt sich heraus, dass die berühmte Maya-Stadt Eldorado im Zentrum der Geschichte steht.

Schießt ihr Fotos von Fischen oder Artefakten, bekommt ihr Sterne. Je besser die Qualität der Fotos, umso mehr Sterne bekommt ihr gutgeschrieben. Die Sterne gebt ihr dann für mehr Sauerstoff oder für mehr Informationen zu eurem Ziel aus. Vom Ablauf her erinnert das alles doch sehr an Endless Ocean auf der Wii.

Als Simulation versagt Reef Shot jedoch. Egal wie tief ihr seid und wie schnell ihr auftaucht, nie hat das negative Auswirkungen auf eure Gesundheit.

Zwar ist Reef Shot keine richtige Simulation, aber dafür lernt ihr das ein oder andere über die Fische, die ihr fotografiert. Denn Renée erzählt euch zu jedem Fisch ein paar Fakten.

Fazit: Auch wenn die Präsentation der Unterwasserwelt eher zweckmäßig ist, und das Spiel als Simulation nicht taugt, kann es für ein paar launige Stunden herhalten.

Weiter mit: Platz 22: Der Landwirt 2014, Platz 21: Gleisbau-Simulator 2014

Tags: Fun  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht