Die 25 schlimmsten Arbeitsplatz-Simulatoren 2013 - Platz 16: Segel Simulator 2014, Platz 15: Train Simulator 2014

(Special)

Platz 16: Segel Simulator 2014

Im Segel Simulator 2014 schaut ihr euch die schöne Küstenlandschaft an und erfreut euch an Sonnenuntergängen über dem Meer. Am Segeln erfreut ihr euch dagegen weniger.

Sonnenuntergang über dem Meer: Nur das Segeln stört.Sonnenuntergang über dem Meer: Nur das Segeln stört.

Der Segel-Simulator ist sehr komplex. Er berechnet nicht nur Wind- und Wetterverhältnisse mit ein, sondern auch das Strömungsverhalten des Meeres. Dabei ergibt sich das Problem, dass ihr ohne richtige Einführung ziemlich aufgeschmissen seid.

Außer ein paar Textboxen mit Tipps bekommt ihr keine Hilfe, sodass ihr ganz schön alleine dasteht. Dafür stimmt für eine Simulation die Grafik. Nur bringt die euch nichts, wenn ihr nicht vorwärts kommt. Dadurch fällt es schwer, in der Simulation das Bisschen Spiel zu entdecken, das Spaß macht.

Fazit: Grafisch schöne Simulation, die ohne Vorkenntnisse oder fremder Hilfe für viele zu komplex sein dürfte. Der Segel Simulator ist mehr Programm als Spiel.

Platz 15: Train Simulator 2014

Der Train Simulator 2014 ist im Grunde nur ein erweiterte Version des Train Simulator 2013, der wiederum eine erweiterte Version des Train Simulator 2012 ist. Bis auf die Grafik, die Strecken und Züge ändert sich über die Jahre nicht viel.

An der Spielmechanik ändert sich über die Jahre nicht viel, dafür spendiert der Entwickler dem Spiel eine bessere Grafik.An der Spielmechanik ändert sich über die Jahre nicht viel, dafür spendiert der Entwickler dem Spiel eine bessere Grafik.

Wie gehabt ist das Ziel im Train Simulator der Weg. Ihr fahrt mit einem Zug Strecken entlang und wählt vorher aus, ob ihr den einfachen Modus spielen wollt oder den schwierigen. Der einfache Modus hilft euch bei allen kleinen Handgriffen, so dass ihr nur noch für die Beschleunigung und das Bremsen zuständig seid.

Wählt ihr den schwierigeren Simulations-Modus seid ihr für alles selbst zuständig. Fahrt ihr beispielsweise mit einer Dampflok, sollt ihr unter anderem auch den Kesseldruck und das Anheizen überwachen. Auch bei anderen Zügen gibt es mehr zu beachten. Drückt ihr einfach nur den Gashebel, passiert nicht viel.

Für Zug-Liebhaber ist das sicherlich ein Traum-Spiel, für alle anderen die pure Langweile. Der Simulations-Modus verlangt euch sehr viel Eingewöhnungszeit ab.

Fazit: Wem eine echte Fahrt mit der Bahn noch nicht aufregend genug ist, der fährt selbst. Der Train Simulator setzt dies allerdings nicht fehlerfrei um.

Weiter mit: Platz 14: Arctic Trucker - Die Simulation, Platz 13: Gabelstapler - Die Simulation

Tags: Fun  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht