Spiele-Hits 2014: Das erwartet euch - Mario Kart 8 und Mad Max

(Special)

Mario Kart 8 (Wii U)

Zurück auf die Rennstrecke heißt es bei Mario Kart 8. Der neue Teil setzt die traditionelle Spielweise fort, bei der sich Charaktere aus dem Mario-Universum Rennen liefern. Natürlich wieder auf den bekannten Go-Karts. Und natürlich wieder mit allerhand Werkzeugen, um auf den Strecken schneller zu sein oder die Gegner aus dem Weg zu räumen.

Neu sind Rennstreckenabschnitte, in denen keine Schwerkraft existiert.Neu sind Rennstreckenabschnitte, in denen keine Schwerkraft existiert.

Neu mit dabei sind Rennstrecken-Bereiche in denen die Schwerkraft außer Kraft gesetzt ist. So fahrt ihr an Wänden und Decken entlang, um später wieder auf dem Boden der Renn-Tatsachen zu landen.

Das Ganze übrigens mit bis zu 12 Rennfahrern via Internet in verschiedenen Rennmodi - lokal an einer Konsole immerhin zu zweit. Nach Aussage von Nintendo eventuell auch mit bis zu vier Spielern pro Konsole.

Dank der neuen Funktion Mario Kart TV könnt ihr von euren Rennen Videoszenen aufnehmen und sie mit Freunden teilen. Aus dem letzten Teil finden auch die Motorräder und die Unterwasser-Rennen wieder einen Weg in den neuesten Ableger.

Fazit: Mario Kart 8 greift die erfolgreichen Elemente aus seinem Vorgänger auf und ergänzt sie durch Anti-Schwerkraft-Abschnitte. Das klingt nach einem vielversprechendem Konzept, das durch einen hoffentlich integrierten Vier-Spieler-Modus an einer Konsole noch besser rüberkommt. Ansonsten gibt es gewohnte, aber eben frisch aufbereitete Mario-Kart-Kost.

Mad Max (PC, PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360)

Mad Max benutzt das bei Entwicklern und Spielern beliebte Spielkonzept einer offenen Welt und basiert auf der gleichnamigen Filmreihe von Warner Bros.

Kämpfe gegen feindliche Autos stehen auf der Tagesordnung. Zielt ihr während der Fahrt, verlangsamt sich das Spiel bis hin zur Zeitlupe - und ihr könnt exakt zielen.Kämpfe gegen feindliche Autos stehen auf der Tagesordnung. Zielt ihr während der Fahrt, verlangsamt sich das Spiel bis hin zur Zeitlupe - und ihr könnt exakt zielen.

In einem post-apokalyptischen Schauplatz spielt ihr den Protagonisten Mad Max, einen gefährlichen Nahkampfspezialisten, dessen Lieblingswaffe die Schrotflinte ist. Die Munition ist aufgrund der Umstände allerdings begrenzt. Nahkampfattacken sind also die klügere Vorgehensweise gegen Feinde.

Unterstützung erhaltet ihr von einem weiteren Charakter namens Chumbucket. Der Mann arbeitet mit euch zusammen und baut euer Auto Magnum Opus weiter für euch aus.

Habt ihr beispielsweise ein Harpunen-Geschütz installiert, feuert es Chum für euch auf Knopfdruck ab. Mit eurem Auto als Kampfmaschine reist ihr auf jeden Fall durch die offene Spielwelt von Auftrag zu Auftrag. Ihr könnt es mit einem leistungsstärkeren Motor und mit Aufsätzen zum Rammen eurer Gegner ausrüsten.

Fazit: Ein hart gesottener Hauptcharakter, unendliche Wüstenlandschaften mit kleinen Siedlungen und ein aufrüstbares Auto sind die Kernelemente von Mad Max. Und diese gefallen bereits jetzt.

Neben dem Waffeneinsatz rückt besonders der Nahkampf in den Fokus - und hier hat Max einige kluge Bewegungen drauf. Das größte Fragezeichen steht momentan noch hinter der Geschichte. Über diese ist kaum etwas bekannt, außer, dass Max sein eigentliches Auto namens The Interceptor sucht.

Weiter mit: Murdered: Soul Suspect

Tags: Fantasy   Horror   Science-Fiction   Hideo Kojima  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht