Spiele-Hits 2014: Das erwartet euch - Watch Dogs und The Order

(Special)

Watch Dogs (PC, PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360, Wii U)

Seitdem Ubisoft das Spiel auf der Spielemesse E3 2012 angekündigt hat, steigt die Vorfreude von Monat zu Monat an. Eigentlich sollte Watch Dogs zur Veröffentlichung der neuen Konsolen verfügbar sein, erscheint jetzt aber erst im Frühjahr 2014. Als Grund für die Verschiebung erklärt Ubisoft, dass noch mehr Zeit für den Feinschliff nötig sei, damit das Spielerlebnis auch wirklich außergewöhnlich wäre.

Der Protagonist Aiden Pearce kann dank seines Samrtphones die Beleuchtung, Ampeln oder auch Überwachungskameras zu seinen Gunsten manipulieren.Der Protagonist Aiden Pearce kann dank seines Samrtphones die Beleuchtung, Ampeln oder auch Überwachungskameras zu seinen Gunsten manipulieren.

Schade, aber im Grunde genommen noch ein weiterer Grund zur Vorfreude auf das Spiel mit offener Spielwelt in naher Zukunft. Ihr schlüpft dabei in die Rolle Aiden Pearces.

Der "Hacker" hat sich wie auch immer Zugang zum Betriebssystem ctOS der Stadt Chicago verschafft. Damit kann er mittels seines Smartphones Überwachungskameras abschalten, Ampelschaltungen für Verfolgungsjagden manipulieren oder sich Informationen diverser Personen einholen.

Gegen den Helden liegt aufgrund seiner Hack-Attacken ein Haftbefehl vor, er saß bereits im Gefängnis - auch weil er gerne mal von Schusswaffen Gebrauch macht. Jetzt ist seine Familie erneut in Gefahr und er muss sie beschützen.

Der andere Hauptdarsteller des Spiels ist definitiv das Grafik-Gerüst namens Disrupt (engl. für stören, unterbrechen). Es simuliert nicht nur die Passanten und Autos der Stadt, sondern auch die Elektrizität, Wasser für Regen, den Wind und sogar Details wie dynamisch generierte Einschusslöcher.

Des Weiteren ist es möglich, ohne Ladezeiten direkt vom Einzelspieler- in den Mehrspielermodus zu wechseln.

Fazit: Wo anfangen? Die Simulation der amerikanischen Stadt Chicago wirkt dank der offenen Spielwelt in nahezu allen Belangen gnadenlos realitätsnah. Der Wind weht Blätter von Bäumen auf die Straße, per Handy hackt ihr euch in Gespräche eurer Gegner, manipuliert alle für die Ordnung und Sicherheit der Stadt wichtigen Systeme oder liefert euch Feuergefechte und Verfolgungsjagden mit der Polizei.

Ubisoft tut gut daran, das Spiel durch die Verschiebung nochmals zu optimieren, damit ihr alle selbst veranstalteten Ungereimtheiten in Chicago nicht auch mit Ungereimtheiten in der Spielmechanik bezahlen müsst.

The Order - 1886 (PS4)

Ein Ritter. Ein uralter Orden. Und ein großer Kampf zur Rettung der Menschheit. Obendrauf trefft ihr während der Geschichte auf Persönlichkeiten aus der Historie. Klingt nach einem neuen Assassin's Creed-Ableger? Nicht ganz! Die God of War-Entwickler schicken euch in eine Mischung aus Vergangenheit und Moderne.

Die Spielwelt von The Order - 1886 wirkt auf ersten Bildern düster, unheimlich und spiegelt die Zeit der Industrialisierung gut wieder.Die Spielwelt von The Order - 1886 wirkt auf ersten Bildern düster, unheimlich und spiegelt die Zeit der Industrialisierung gut wieder.

In The Order - 1886 übernehmt ihr 40 Jahre nach der industriellen Revolution einen Ritter, der sich gegen die Vernichtung der Menschheit durch einen alten Erzfeind wehren muss. Die Gegner namens Halbbrut sind aus menschlichen Mutationen hervorgegangen und sehen dadurch wie Bestien aus, besitzen regenerative Kräfte und sind stärker als jeder Mensch.

Aus der dritten Perspektive steuert ihr euren Helden an Orten der Vergangenheit, die im Unterschied zur realen Vorlage durch modernere Kriegstechnologien geprägt sind. So besiegt ihr eure Feinde nicht nur mit einer Pistole oder einem Säbel, sondern auch mit Plasmageschossen. Eine interessante Mischung.

Neuartig: Damit die Handlung vor Zwischensequenzen nicht durch Ladezeiten unterbrechen ist, haben sich die Entwickler dazu entschieden, alle Zwischensequenzen in Echtzeit zu "rendern". Zusätzlich soll dabei eine Beleuchtung wie in Kinofilmen für Leinwand-Unterhaltung sorgen.

Fazit: Es ist spannend zu sehen, wie sich das Spiel bis zur Veröffentlichung im Herbst 2014 weiterentwickelt. Bis jetzt ist erkennbar, dass das Spiel ein gänzlich anderes Konzept als die bisherigen Spiele von Entwickler Ready At Dawn verfolgt.

Endlich mal etwas Neues: Die Mischung aus historischen Schauplätzen und der modernen Waffen gefällt bereits jetzt, genau wie die Grafik samt ihrer Echtzeit-Zwischensequenzen. Spielerisch erwarten euch laut Aussagen der Entwickler Ballereinlagen und die ein oder andere Kletterpassage. Auf jeden Fall bleibt es abzuwarten, ob die Geschichte fesseln kann und - ganz wichtig - wie sich das Spiel steuert.

Weiter mit: The Division und The Witcher 3

Tags: Fantasy   Horror   Science-Fiction   Hideo Kojima  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht