Spiele-Hits 2014: Das erwartet euch - Trials Fusion und The Evil Within

(Special)

Trials Fusion (PC, PS4, Xbox One, Xbox 360)

Ubisoft hat auf der E3 2013 kurzen Prozess gemacht: Ja, es erscheint 2014 ein Nachfolger zum erfolgreichen Trials Evolution. Sein Name: Trials Fusion.

Erste vorgezeichnete Ideen gab es passend zur E3. Als Kulisse ist diese Stadt für Trials Fusion ein beeindruckender Schauplatz.Erste vorgezeichnete Ideen gab es passend zur E3. Als Kulisse ist diese Stadt für Trials Fusion ein beeindruckender Schauplatz.

Damit arbeitet Entwickler RedLynx bereits an seinem dritten Trials-Spiel, das erstmals zeitgleich für die neue Konsolengeneration PS4 und Xbox One sowie für PC und Xbox 360 erscheinen soll. Nur die PS3 fällt merkwürdigerweise unter den Tisch. Dafür erscheinen die anderen Versionen zeitgleich.

Das Plattform-Rennspiel soll wie gewohnt eine Mischung aus Rennen gegen die Zeit und aus Geschicklichkeitseinlagen sein - alles mit einer sehr fein abgestimmten Physik. Neu dabei ist die Möglichkeit, in der Luft Tricks auszuführen.

Zusätzlich zum Spiel erscheint auch eine Variante für mobile Endgeräte: Trials Frontier. Praktisch ist dabei die Funktion, beide Spiele miteinander zu verknüpfen - wodurch ihr aktuelle Herausforderungen verfolgen und sogar unterwegs bestreiten könnt.

Fazit: Besonders die Trick-Möglichkeiten machen im ersten Video einen unterhaltsamen Eindruck und erweitern die Serie neben der Zeit um einen weiteren messbaren Faktor eures Erfolgs im Spiel. Ebenso der bis jetzt gezeigte Schauplatz mit seinen in Wolkenfelder getauchten Hochhausspitzen sieht interessant aus.

Optisch scheint es in eine futuristische Umgebung zu gehen - in der mobilen Version setzt der Entwickler eher auf eine comicartige Präsentation. Zweigleisig zu fahren ist in der heutigen Zeit bei vielen Entwicklern und Spielern angesagt und Ubisoft bietet hier zwei Spiele für ein und denselben Pfad.

The Evil Within (PC, PS4, Xbox One)

Shinji Mikami, vielen als der Erfinder der Resident-Evil-Reihe bekannt, hat ein neues Entwicklerstudio: Tango Gameworks in Tokio. Und dort macht er das, was er am besten kann: Horror-Spiele entwickeln, in denen euer Überleben im Mittelpunkt steht. Jedoch diesmal kein neues Resident Evil, sondern das neue Spiel The Evil Within.

Was ist in der Psychatrie passiert? Ihr findest es in The Evil Within nach und nach heraus.Was ist in der Psychatrie passiert? Ihr findest es in The Evil Within nach und nach heraus.

Ihr spielt darin den Polizisten Sebastian Castellanos, der mit zwei Kollegen am Tatort eines Mordes agiert - genauer gesagt nach einem Massenmord in einer Irrenanstalt. Ihr ahnt, was die drei vorfinden, nämlich verlassene Polizeiwagen und im Inneren nur verstümmelte Leichen.

Was nicht fehlen darf, ist die inzwischen bei solchen Spielen übliche Parallelwelt, in der ihr als Protagonist gefangen zu sein scheint. Euer Ziel ist damit klar: Herausfinden, was hier vor sich geht und dann natürlich abhauen.

Je nach Schauplatz sprintet oder schleicht ihr, trefft auf fies mutierte Menschen-Monster oder fallt einfach ohne Vorwarnung durch eine Falltür meterweit nach unten. Die dynmaische Veränderung eurer Umgebung soll ein Alleinstellungsmerkmal des Spiels sein.

Zu eurer Verteidigung greift ihr lediglich auf eure Pistole, euer Messer oder eine herumliegende Axt zurück. Viel mehr soll es nicht geben.

Optisch setzt der Entwickler auf das aus Rage Grafik-Gerüst - natürlich in einer stark verbesserten Version für die neue Konsolengeneration. Interessant dabei: Das Spiel soll nicht im bekannten 16:9-Modus laufen, sondern im typischen Kinoformat mit schwarzen Balken am oberen und unteren Bildschirmrand - um die Kino-Grusel-Atmosphäre ins Wohnzimmer zu transportieren.

Fazit: Die Mischung macht's. Und in diesem Fall nicht nur im spielerischen Bereich. Denn was soll bitteschön bei einer Zusammenarbeit von Shinji Mikami, dem Hersteller Bethesda und dem dazugehörigen Grafik-Gerüst von Rage schief gehen? Optisch, akustisch und spielerisch scheint das Spiel genügend Mittel zu besitzen, euch endlich richtiges Fürchten beizubringen.

Dafür sorgen die unheimliche Beleuchtung, die fiesen Gegner und eure begrenzten Mittel. Schön zu sehen, dass es immer noch neu entwickelte Spiele auf den Markt schaffen - auch wenn The Evil Within sich natürlich an Ideen bereits erschienener Spiele bedient.

Weiter mit: Destiny und Infamous - Second Son

Tags: Fantasy   Horror   Science-Fiction   Hideo Kojima  

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht