Spiele-Hits 2014: Das erwartet euch - Elder Scrolls Online und Dark Souls 2

(Special)

The Elder Scrolls Online (PC, PS4, Xbox One)

Das Genre der MMO-Rollenspiele war in den meisten Fällen den PC-Spielern vorbehalten. Mit The Elder Scrolls Online bedient Hersteller Bethesda gleichzeitig auch PS4- und Xbox-One-Besitzer.

Eine fantasievolle Welt mit ausbaubaren Charakteren ist die Basis von The Elder Scrolls Online.Eine fantasievolle Welt mit ausbaubaren Charakteren ist die Basis von The Elder Scrolls Online.

Im Spiel könnt ihr online den gesamten Schauplatz der Elder-Scrolls-Spiele erkunden, den Kontinent Tamriel. Damit ihr nicht wie im Einzelspieler-Modus allein umherstreift, trefft ihr auf andere Spieler und erlebt gemeinsam mit ihnen die spannenden Abenteuer.

Diese sollen sich ungefähr 1000 Jahre vor den Geschehnissen des Rollenspiels Skyrim zutragen. Allerdings ist zu Beginn nicht für jede Fraktion auch jedes Gebiet der großen Karte erreichbar. Erst mit der Charakterstufe 50 ändert sich das, denn dann habt ihr die Hauptmissionen allesamt gelöst.

Mit unterschiedlichen Charakterklassen wie Drachenritter oder Templer erkundet ihr die Landschaft und findet dabei immer wieder neue Aufgaben. In diesen gilt es oftmals zu kämpfen, was ihr sogar aus der Ego-Perspektive tun könnt - alles in ein Echtzeit-Kampfsystem eingebettet. In der Mitte der Welt, im Gebiet Cyrodill, könnt ihr auch gegen andere, menschliche Spieler antreten.

Fazit: Alle Liebhaber von Skyrim können sich bereits jetzt auf The Elder Scrolls Online freuen. Endlich könnt ihr mit Gleichgesinnten eine riesige und optisch wundervolle Naturlandschaft erkunden, nehmt Aufgaben an und entwickelt euren Charakter stetig weiter. Das ihr mit 13 Euro einen monatlichen Betrag bezahlen müsst, ist seit World of Warcraft nichts Neues mehr.

Aber Konsolen-Spieler trifft dies doppelt hart, zahlen sie doch schon für die Xbox-Live-Gold- oder PlayStation-Plus-Mitgliedschaft einen festen Betrag. Hersteller Bethesda hat bis jetzt Microsoft vergebens davon zu überzeugen versucht, The Elder Scrolls Online auch ohne Live-Mitgliedschaft online spielbar zu machen.

Dark Souls 2 (PC, PS3, Xbox 360)

Dark Souls 2 ist der heiß ersehnte Nachfolger des sehr erfolgreichen Spiels Dark Souls von Hersteller Namco Bandai.

Als Ritter seid ihr mit Schild und Schwert bewaffnet. Es gibt aber noch unzählige andere Charakterklassen mit ausbaubaren Spezialfähigkeiten.Als Ritter seid ihr mit Schild und Schwert bewaffnet. Es gibt aber noch unzählige andere Charakterklassen mit ausbaubaren Spezialfähigkeiten.

Die Geschichte des Spiels handelt von einem verfluchten Charakter, der auf der Suche nach einer Heilung seiner selbst ist und eine Verbindung zum ersten Teil der Serie besitzt. Zusätzlich soll laut Aussagen des Produzenten der Faktor Zeit eine wichtige Rolle spielen.

Auch illustriert er das Gefühl beim Spielen und die Optik des Spiels mit folgendem Bild: "Wenn der erste Teil sozusagen der Nordpol wäre, dann wäre Dark Souls der Südpol." Also ähnlich, aber doch anders? Klingt spannend!

Mit welcher Klasse ihr in den Kampf zieht, ist wie im Vorgänger euch überlassen: ob ihr als Dieb, Ritter, Vagabund oder einer der vielen anderen Charaktere loszieht, ist nicht grundlegend. Denn mit jedem ist das Spiel zu schaffen - und die jeweiligen Spezialfähigkeiten lassen sich individuell ausbauen.

Neben der Einzelspieler-Erfahrung verbessern die Entwickler nach eigenen Angaben auch das kooperative Spiel. So sollen dedizierte Server für eine reibungslose und komfortable Interaktion der Spieler untereinander sorgen. Und davon könnt ihr euch voraussichtlich bereits im März 2014 überzeugen.

Fazit: Trotz der fehlenden Versionen für PS4 oder Xbox One gefällt die Optik auf dem PC bereits jetzt. Die PS3- und 360-Versionen müssen in Sachen Texturqualität zwar Abstriche machen, aber mit dem erfolgreichen Vorgänger haben die Entwickler bewiesen, dass sie die Konsolen beherrschen.

Die Neuerungen, wie eine zerstörbare Umgebung, verbessern die Spielerfahrung - und die Besinnung auf die altbekannten Charakterklassen schafft Vertrauen. Und ganz wichtig: Ja, ihr sterbt oft - aber wie beim Vorgänger heißt es auch hier: Probieren geht über studieren.

Weiter mit: The Crew und Driveclub

Tags: Fantasy   Horror   Science-Fiction   Hideo Kojima  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht