Vorschau Might & Magic - Schlachten und Interaktion

Schlachten auf Hexfeldern

Letztlich stellt eure Stadt nur ein erweitertes Menü dar. Die grafische Darstellung beschränkt sich auf ein riesiges Tor. Bei einem Klick öffnet sich ein Fenster, in dem sich der Ausbau dirigieren lässt.

Bewegungsmöglichkeiten, wie ihr es von Städten in anderen Spielen kenn, habt ihr in Might & Magic Heroes Online nicht. Aber zumindest ist so klar, woher die Armee eures Helden stammt. Dem Feldzug über die Schlachtfelder steht nun nichts mehr im Wege.

Vor Beginn des Kampfes stehen sich die Kontrahenten auf dem Spielfeld gegenüber.Vor Beginn des Kampfes stehen sich die Kontrahenten auf dem Spielfeld gegenüber.

Wo die Fortbewegung mit Traditionen bricht, bleiben die Entwickler im Kampfmodus ihren Werten treu. Auf der einen Seite des mit Waben versehenden Spielfeldes steht euer Held samt Armee, auf der gegenüberliegenden Seite warten eure Kontrahenten.

Runde für Runde startet ihr – befehligt durch euren Helden – einen Angriff. Nach jedem Zug legt ihr zudem fest, in welche Richtung die Kämpfer blicken sollen. Hier zeigt sich eine Neuerung: Die Positionierung ist taktisch relevant: Präsentiert ihr eurem Feind den Rücken, ist der erlittene Schaden tendenziell deutlich größer. Dasselbe gilt für eine seitliche Position. Im besten Fall werdet ihr demnach frontal konfrontiert.

Dieses Video zu Might & Magic schon gesehen?

Interaktionen zwischen Helden

Abhängig davon, wie erfolgreich ihr den Kampf bestreitet, erhaltet ihr Erfahrungspunkte. Mit diesen verbessert ihr die Fähigkeiten eures Helden. Das alte Kampfsystem passt ins Konzept, kann aber gerade anfangs etwas langwierig wirken.

In Kämpfen gegen chancenlose Gegnerhorden, in denen ihr euch eines Sieges sicher seid, ist der Weg zum Sieg dennoch relativ nervenraubend. Für ein paar Stämme Holz oder einige Gramm Gold erweist sich der Ablauf als durchaus zeitaufwendig.

Wem ein Held auf Dauer zu langweilig wird, der kann sich mit weiteren Helden die Zeit vertreiben.Wem ein Held auf Dauer zu langweilig wird, der kann sich mit weiteren Helden die Zeit vertreiben.

Neben der Möglichkeit, selbst verschiedene Helden zu spielen und damit alle Fraktionen zu testen, könnt ihr auch mit anderen Helden interagieren. Auch das ist neu: Gemeinsam mit Freunden oder Weggefährten könnt ihr jene Wege bestreiten, die euch alleine vielleicht zu viel abverlangen.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Fantasy   Online-Zwang   Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

Darksiders: Eines der letzten Spiele für die WIi U

Darksiders: Eines der letzten Spiele für die WIi U

Seit dem 3. März 2017 ist die Nintendo Switch erhältlich und befindet sich auf einem vielversprechenden Weg. (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Might & Magic (Übersicht)