10 neue Indie-Horrorspiele 2014 - White Night, The Forest, Fran Bow

(Special)

Nummer 2: White Night

White Night von Osome Studios ist ein Horrorspiel "alter Schule". Stilistisch inspiriert durch die Schwarz/Weiß-Filme des deutschen Expressionismus, präsentiert der Entwickler das Spiel stilecht in Schwarz/Weiß. Spielerisch lehnt es sich an den ersten Teil von Alone in the Dark an.

Das Streichholz in der Hand spendiert euch nur bedingt Licht.Das Streichholz in der Hand spendiert euch nur bedingt Licht.

Nach diesen Vorlagen versucht Osome Studios das Spiel entsprechend zu inszenieren. White Night spielt um 1930 herum. Der Entwickler lässt sich bei optischer Gestaltung und Atmosphäre außerdem auch von Filmen der Regisseure wie Alfred Hitchcock (Psycho, Vertigo), Roman Polanski (China Town) und David Lynch (Blue Velvet, Twin Peaks) beeinflussen.

Ihr spielt einen Mann, der verletzt in einem großen Herrenhaus gefangen ist. Lediglich Streichhölzer stehen euch zur Verfügung, um die Dunkelheit zu vertreiben. Um weiter voran zu kommen, löst ihr Rätsel, die mit der Schwarz/Weiß-Optik und Schattenwürfen spielen.

Wie in Alone in the Dark oder Resident Evil ist die Kamera fixiert und folgt nicht dem Geschehen. Erst wenn ihr bestimmte Bereiche betretet, seht ihr einen neuen Ausschnitt.

Fazit: Wenn die Spielmechanik und die Rätsel überzeugen können, erscheint demnächst vielleicht ein neues Alone in the Dark in Schwarz/Weiß.

Nummer 3: The Forest

Nach einem Flugzeugabsturz verschlägt es euch in The Forest in einen idyllischen Wald. Doch wird es Nacht, ist es plötzlich nicht mehr so idyllisch, und menschenähnliche Mutanten beginnen euch zu jagen.

Ein Vogel lässt sich auf eurer Hand nieder. Solange es nur der ist ...Ein Vogel lässt sich auf eurer Hand nieder. Solange es nur der ist ...

Tagsüber seid ihr damit beschäftigt, Nahrung zu beschaffen und einen Unterstand zu bauen. Dazu jagt ihr im Wald Wildtiere, fällt Bäume, sammelt Holz und ähnliches. Der Wald ist niemals still, er lebt und ist voller Tiere. Durch das Blätterdach brechende Sonnenstrahlen erleuchten kleine Abschnitte.

So erschafft Entwickler SKS Games eine warme und friedvolle Umgebung. Die Nacht steht im krassen Gegensatz dazu. Nicht nur, dass der Wald natürlich stockdunkel ist. Nach Sonnenuntergang bricht auch noch die Zeit der Mutanten an.

Ob ihr diese mit selbst gebastelten Waffen direkt angreift oder tagsüber im Wald Fallen aufstellt, bleibt euch überlassen. Das Besondere an The Forest ist, dass es die Videobrille Oculus Rift unterstützt. So sollt ihr komplett im Wald versinken können.

Fazit: Egal, ob mit oder ohne Oculus Rift: The Forest hat enormes Potential. Die Grafik ist beeindruckend, und der Wechsel zwischen relativ sicherem Tag und bedrohlicher Nacht verspricht eine interessante Spielmechanik.

Nummer 4: Fran Bow

In Fran Bow steuert ihr das gleichnamige zehnjährige Mädchen. Das Spiel ist ein klassisches Grafik-Adventure aus der Seitenansicht. Mit der Maus steuert ihr Fran in Räumen umher, sammelt Gegenstände auf, kombiniert diese und löst damit Rätsel.

Nach einem kurzen Dialog wacht ihr im Oswald Asylum in eurem Bett auf.Nach einem kurzen Dialog wacht ihr im Oswald Asylum in eurem Bett auf.

Fran Bow beginnt mit einer kurzen Einleitungssequenz. Angestellte des Oswald Asylums, einer psychiatrischen Klinik, finden Fran bewusstlos im Wald liegen. Sie ist aus dem Haus ihrer Eltern geflohen, die das Mädchen zerstückelt in der Küche gefunden hat.

Jetzt ist sie in der Klinik gefangen und bekommt ständig neue Medikamente, die bei ihr immer wieder schwere Nebenwirkungen auslösen. So hat sie Halluzinationen von Blut und Fleisch. Oder sieht dunkle Geister neben Menschen stehen.

Was es aber mit diesen Halluzinationen wirklich auf sich hat, bleibt vorerst ungeklärt. Vielleicht sind es ja gar keine Halluzinationen, sondern Fran blickt hinter die Fassade der Wirklichkeit. Das findet ihr jedoch erst heraus, wenn ihr Fran Bow spielt.

Fazit: Ein schönes Horror-Adventure mit eigenwilliger Grafik und Geschichte. Wenn auch noch die Rätsel stimmen, steht einem guten Spiel nichts mehr im Wege.

Weiter mit: Neverending Nightmares, Darkest Dungeon, Stasis

Tags: Horror  

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Nintendo Switch: Gerüchte um Virtual Console mit Gamecube-Spielen

Auch wenn Nintendo die neue Konsole Nintendo Switch mittlerweile offiziell vorgestellt hat, reißen die Gerüc (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht