Test Battle Islands - Fakten und Wertung

Präsentation, Fakten und Meinung

Ihr spielt Battle Islands aus der isometrischen Perspektive. So habt ihr einen Überblick über die Inseln und Gebäude. Auf den Inseln wachsen Palmen und das Wasser bricht sich an den Küsten. Die Explosionen sind transparent und ansehnlich inszeniert.

Bestimmte Einheiten bekommt ihr nur über Gold.Bestimmte Einheiten bekommt ihr nur über Gold.

Die Soldaten und Panzer sind im Comic-Stil gehalten. Die Soldatenfiguren die das Spiel im Menü einblendet, sind zwar ein wenig größer als die Soldaten auf den Inseln, aber dennoch in einer gezeichneten Comic-Grafik. Kommt ihr das erste Mal auf dem Spielbildschirm an, fallen euch die ganzen Informationen auf, die das Spiel anzeigt.

Anfangs wisst ihr natürlich noch nicht, für was das alles steht. Doch nach der Eingewöhnungsphase, seid ihr froh darüber, alle wichtigen Informationen auf einen Blick zur Kenntnis nehmen zu können. Wer Aufbau-Strategie mag und ein Spiel sucht, das man immer mal wieder zwischendurch in die Hand nimmt und es nicht am Stück spielt, hat mit Battle Islands seine Freude.

Fakten

  • "Free to Play"-Spiel
  • Mischung aus Aufbaustrategie und Echtzeitstrategie
  • Gebäude- und Einheitenbau kostet Ressourcen und Zeit
  • echtes Geld für Baubeschleunigung und Ressourcen
  • Land-, See- und Lufteinheiten
  • kein Eingriff während des Kampfes
  • Mehrspieler-Modus fester Bestandteil des Spiels
  • Battle Islands gibt es kostenlos im Appstore

Meinung von Daniel Kirschey

Battle Islands macht mir Spaß. Jedoch sind die Phasen zu lang, in denen ich im Spiel nichts zu tun habe, da ich auf den Abschluss der Bauarbeiten von Gebäude warte. Will ich ein paar Stunden am Stück spielen, komme ich kaum herum, die Wartezeiten mit echtem Geld zu verkürzen.

Sobald ich Battle Islands nebenbei spiele, stören mich die Wartezeiten weniger. Dann gebe ich in einer freien Minute meine Bauaufträge ein und befehle den Angriff auf eine andere Insel. Wenn ich das Spiel das nächste Mal in die Hand nehme, sind die Gebäude fertiggestellt sind und ich habe genügend Vorräte, um neue Soldaten zu trainieren.

Ich finde es spannend, andere Spieler anzugreifen, um ein paar Vorräte abzustauben und an meiner Insel herumzuwerkeln.

Dieses Video zu Battle Islands schon gesehen?
72

meint: Am Stück teuer, für Zwischendurch gut. Lange Wartezeiten trübt das Gesamtbild, doch Inselaufbau und der Mehrspieler-Modus motivieren.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Free 2 play   Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Battle Islands (Übersicht)