Vorschau Lightning Returns - FF 13 - Deutsche Text, englische Stimmen

Lightnings Wort in deinem Ohr

Die dem Untergang geweihte Welt von Lightning Returns spricht übrigens Englisch - auch in der Verkaufsfassung. Aber ihr bekommt deutsche Untertitel zum gesprochenen Wort. Die Übersetzung ist zwar grammatikalisch und inhaltlich fehlerfrei, haut aber dafür in einem anderen Bereich daneben.

Man spricht Deutsch. Lightning Returns verfügt über englische Sprachausgabe und deutsche Untertitel.Man spricht Deutsch. Lightning Returns verfügt über englische Sprachausgabe und deutsche Untertitel.

So spricht zum Beispiel der Draufgänger Snow in einem Satz wie ein Straßenrüpel, im nächsten wie ein Versicherungsvertreter und rundet seine Rede ab, als würde er in der Kirche von der Kanzel predigen. Überhaupt trefft ihr ständig auf wechselnde Sprachstile. Zufällige Passanten lassen gerne mal Sätze fallen, die so kein Mensch sagen würde, weil sie einfach nicht zum jeweiligen Charakter passen.

Auch die Qualität der gewählten Sprecher wirkt tagesformabhängig. Einige machen ihren Job gut, andere haben scheinbar keine Ahnung von dem, was sie da ins Mikro sprechen. Auch die Aussprache wichtiger und fremdartiger Begriffe wie "Bhunivelze" hätten vor den Aufnahmen besser abgeklärt werden sollen: Innerhalb der ersten Spielstunde hört ihr die Varianten Bhunivelze, Bhaniveltsi und Bhenivelz. Autsch! Eigentlich ist es die Aufgabe für einen Koordinator im Tonstudio, genau so etwas zu vermeiden.

Aber - und das wird viele freuen - Square-Enix bietet in den ersten beiden Wochen nach dem Verkaufsstart eine japanische Tonspur als kostenlose Erweiterung an. Nach dieser Zeit ist diese Zusatzoption kostenpflichtig. Ein Preis dafür steht jedoch noch nicht fest. Im Paket enthalten ist auch eine Lippensynchronisation, die auf die japanische Sprachausgabe zugeschnitten ist.

Dieses Video zu Lightning Returns - FF 13 schon gesehen?

Hier spielt die Musik

Musikalisch bietet das Abenteuer keine herausragenden Melodien und Kompositionen. Schlecht ist die Musikbegleitung deshalb jedoch keinesfalls. Die Themen sind der düsteren Stimmung angepasst, unterstreichen die Atmosphäre und sind nicht aufdringlich. Dabei lauscht ihr einem Mix aus klassischer Instrumentierung und unterkühlter Elektronik. Es ist nicht schlecht, nur fehlt halt eine typische Final-Fantasy-Nachpfeifmelodie.

Etwas mehr akustische Wucht hätte auch den Aktionen im Kampf gut getan. Wenn schon alles bebt und brodelt, sollte man das auch hören. Die Ton-Effekte klingen zwar größtenteils elegant, doch fehlt ihnen meist schlicht und ergreifend die Glaubwürdigkeit. Ein klein wenig mehr Krach hätte es schon sein dürfen.

Weiter mit:

Tags: Fantasy   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Lightning Returns - Final Fantasy 13

Prajos
99

Alle Meinungen

Lightning Returns - FF 13 (Übersicht)