Test Blackguards - Ich bastle mir einen Helden

Korruption an der Tagesordnung

Viele der Charaktere, denen ihr auf eurer Reise begegnet, sind ebenfalls eher auf ihren Vorteil bedacht. Eine Kommandantin, die euch eigentlich einsperren sollte, rekrutiert euch beispielsweise kurzerhand für eine Schlacht.

Der Kommandantin in Morbal fehlen Soldaten. Eure Gruppe  von Gesetzlosen kommt ihr da gerade recht.Der Kommandantin in Morbal fehlen Soldaten. Eure Gruppe von Gesetzlosen kommt ihr da gerade recht.

Danach lässt sie euch ziehen. Sie braucht euch nicht mehr, und da ihr nützlich wart, kommt ihr nicht in den Kerker. Es gibt aber auch genug Möglichkeiten, einen ehrlichen Helden zu spielen. So rettet ihr beispielsweise einen jungen Mann vor Sklavenhändlern. Fest steht: in der Hauptgeschichte steht ihr mit eurer Gruppe letztendlich schwarzer Magie und dem absolut Bösen gegenüber.

Besonders dichte Rollenspielatmosphäre kommt dadurch auf, dass eure Gefährten nicht einfach nur auftauchen, wenn ihr in einen Kampf verwickelt seid. Ihr spielt auch während der Dialoge die gesamte Gruppe.

Die Antwortmöglichkeiten sind oft mit einem Charakternamen versehen. Das erzeugt das Gefühl, dass ihr nicht einfach nur einen Helden mit seinem Gefolge spielt. Vielmehr übernehmt ihr die Rollen aller Gruppenmitglieder.

Dieses Video zu Blackguards schon gesehen?

Krieger, Magier oder Jäger

In Blackguards wählt ihr zwischen drei Charakterklassen. Der Krieger bevorzugt den Nahkampf und trägt schwere Rüstungen, während der Jäger auf den Fernkampf mit Bögen und Speeren spezialisiert ist. Der Magier spricht seine Zauber meist aus sicherer Entfernung.

Zu Beginn des Spiels wählt ihr eine Charakterklasse für euren Helden.Zu Beginn des Spiels wählt ihr eine Charakterklasse für euren Helden.

Außerdem verfügt jeder Charakter über Eigenschaftswerte, Talente und Spezialfertigkeiten. Die Talente sind hierbei in Waffentalente und andere Talente unterteilt. Magisch begabte Helden verfügen dazu noch über Zauberfertigkeiten.

Wie auch in der Papierfassung des Rollenspiels sind auch die Eigenschaftswerte für den Erfolg von Angriffen, Paraden und Talentproben wichtig. Je höher Werte wie Mut, Klugheit oder Charisma sind, desto wahrscheinlicher ist der Erfolg.

Die Talente verbessern die Chancen auf eine gelungene Probe. Wenn euer Jäger beispielsweise eine Probe auf das Talent "Sinnesschärfe" macht, zeigt euch das Spiel die Erfolgswahrscheinlichkeit in Prozent an.

Erfahrene Spieler und DSA-Veteranen erschaffen ihre Helden individuell. Im Experten-Modus bastelt ihr eurem Charakter selbst nach Herzenslust zusammen. 10.000 Abenteuerpunkte (AP) stehen euch hierbei zur Verfügung. Magier kosten übrigens direkt 500 AP. Dazu wählt ihr zu Beginn eure Ausrüstung. Diese hält jedoch nur für den ersten Kampf, denn danach geht es ja, wie bereits erwähnt, in den Kerker.

Weiter mit:

Tags: Fantasy   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Die Horror-Offensive 2017: Ein Jahr voller Schrecken

Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende? Falsch! Das Spielejahr 2017 wird wortwörtlich der (...) mehr

Weitere Artikel

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Dark Souls 3: Der letzte DLC The Ringed City erscheint im März

Ein letztes Mal Dark Souls 3: Voraussichtlich am 28. März erscheint laut Hersteller Bandai Namco mit Dark Souls 3 (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Das Schwarze Auge - Blackguards

Alle Meinungen

Blackguards (Übersicht)