Test Blackguards - Reisen in Aventurien

In der Stadt und auf dem Land

Auf der Weltkarte reist ihr zwischen festgelegten Kampfschauplätzen und Städten herum. Manche Punkte auf der Karte sind in weitere Gebiete unterteilt. Das Anwesen eines Schurken besteht zum Beispiel auf der Weltkarte nur aus einem Reisepunkt. Erreicht ihr das Gebiet, erscheint eine kleine Karte, die euch die Areale des Anwesens offenbart. Eine kleine, blaue Flamme zeigt immer an, wo ihr euch gerade befindet.

Auf der Weltkarte erhaltet ihr einen Überblick über die Schauplätze von Blackguards.Auf der Weltkarte erhaltet ihr einen Überblick über die Schauplätze von Blackguards.

In den Städten kauft ihr neue Ausrüstung oder erholt euch von schweren Wunden und Krankheiten. Hier findet ihr aber auch neue Nebenaufgaben oder nützliche Informationen. Die Städte und Dörfer wirken statisch. Sicher, der Schmied haut auf seinem Amboss herum und es bewegen sich Bäume im Wind. Durch die Siedlungen wandert ihr aber nicht frei, ihr wechselt lediglich in ein weiteres Stadtbild.

Abwechslung bieten die Städte trotzdem, denn nicht jede Siedlung hat einen Schmied oder Händler. An manchen Orten trefft ihr auch Bettler, die euch gegen ein paar Münzen neue Nebenaufträge verschaffen oder Informationen preisgeben. Diese bekommt ihr allerdings nur, falls ihr großzügig spendet.

Wenn ihr nicht wieder in die nächste Stadt laufen wollt, um euch auszuruhen, schlagt ihr ein Nachtlager auf. Dafür braucht ihr allerdings Proviant. Nachts regeneriert ihr eure Lebens- und Astralenergie. Letztere benötigt ihr zum Zaubern. Schwere Wunden behandelt ihr mit dem Talent "Heilkunde" und Verbandszeug oder mit einem Besuch beim Heiler.

Dieses Video zu Blackguards schon gesehen?

Der Süden mit Bardenmusik

Die fesselnde Atmosphäre in Blackguards entsteht nicht allein aus den cleveren Dialogen, die alle übrigens auch vertont sind. Stimmungsvolle Musik und schöne Grafikeffekte runden das Spielerlebnis ab. So seht ihr beispielsweise, wie Flämmchen rund um euren Magier entstehen, wenn einmal ein Feuerzauber misslingt. Besonders gute Zauber kommentiert Zurbaran mit einem freudigen "Habt ihr das gesehen?".

Von den Städten seht ihr nur einen Bildausschnitt.Von den Städten seht ihr nur einen Bildausschnitt.

Obwohl Blackguards die aventurischen Städte nur in Bilderstrecken präsentiert, erscheinen diese doch liebevoll. Ihr seht Sonnenstrahlen auf die Straße scheinen, Stadtbewohner im Gespräch vertieft und Bettler, die am Wegrand einen schattigen Platz gefunden haben. Dazu unterscheiden sich die Städte deutlich voneinander. Während Neetha an einen südländischen Urlaubsort erinnert, steht die Morbal in Flammen und es ist glaubwürdig, dass die Festung unter Belagerung steht.

Die musikalische Untermalung und Geräuschkulisse geht angenehm ins Ohr. Sie erzeugt die richtige Stimmung für jeden Moment. In den Städten bleibt es ruhig und entspannt, während in der Gladiatoren-Arena die Spannung steigt. Jeder Trank, auf den die Kontrahenten zurückgreifen, wird hier sogar mit Buh-Rufen quittiert.

Weiter mit:

Tags: Fantasy   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Das Schwarze Auge - Blackguards

Alle Meinungen

Blackguards (Übersicht)