Test WM Nationalspieler

von Gerd Schüle (07. Oktober 2002)

Lange Zeit hatte die "FIFA"-Reihe von EA Sports kaum Konkurrenz. Im Jahr der WM versuchen nun endlich mal wieder einige andere Publisher ein PC-Fußballspiel auf den Markt zu bringen. Eines dieser neuen Spiele ist die Fußballsimulation "WM Nationalspieler" von Ubi Soft. In unserem Test erfahrt ihr, ob dieses Programm in der Kreisklasse oder Weltspitze mitspielt.

Ein ElfmeterEin Elfmeter

Nationnalteams

In Ubi Softs neustem Fußballspiel zur WM gibt es nur Nationalteams. "WM Nationalspieler" enthält 204 Teams mit fiktiven Spielern. Mit der Mannschaft seiner Wahl kann man sowohl die Qualifikation als auch die Endrunde durchspielen. Weitere Spielmodi sind das Training oder ein Freundschaftsspiel. Allerdings kommt wegen der katastrophalen Ballphysik dem saudummen Verhalten der Mit- und Gegenspieler zur keinem Zeitpunkt so etwas ähnliches wie Spielfreude auf. Das Geschehen auf dem virtuellen Rasen hat absolut gar nichts mit Fußball zu tun. Zwar könnte man meinen, dass Dank wählbarer Formationen so etwas wie Taktik vorhanden sei, aber wer meint, dass sich das auf dem Spielfeld auswirkt, hat sich gründlich getäuscht. Aber vielleicht haben die Entwickler von Anco einfach die letzten 15 Jahre verschlafen, weil zu dieser wäre "WM Nationalspieler" durchaus konkurrenzfähig gewesen.

EckeEcke

Unterdurchschnittlich

Die Überschrift sagt eigentlich alles. "WM Nationalspieler" ist auch in technischer Hinsicht total unterdurchschnittlich. Die 3D-Grafik haut heutzutage niemand mehr vom Hocker. Zwar sieht sie nicht scheußlich aus, gut ist sie aber keinesfalls. Völlig daneben sind die durch und durch unrealistischen Animationen. Nur der Sound macht da noch einen schlechteren Eindruck. Atmosphäre kommt zu keinem Zeitpunkt des Spieles auf. Damit auch wirklich keine positiven Eindrücke übrigbleiben, haben die Entwickler auch noch die Steuerung des Spiels vergurkt. Mit den Richtungstasten steuert man den Spieler, ansonsten gibt es aber nur eine Pass und Schusstaste. Zudem reagiert das Spiel ungeheuer träge, so dass man nie den Eindruck hat, dass man seine Spieler gut beherrscht.

Meinung von Gerd Schüle

Das Fazit fällt kurz und deutlich aus: Von "WM Nationalspieler" sollte man die Hände weg lassen. Dieses Spiel schafft es nicht einmal, sich sportlich für die Kreisklasse zu qualifizieren. Solch eine schlechte Fußballsimulation ist mir schon lange nicht mehr in die Hände gekommen. So braucht EA Sports die Konkurrenz nicht zu fürchten.

19

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

WM Nationalspieler (Übersicht)