Die größten Skandale in Grand Theft Auto - Virtuelle Prostitution

(Special)

Zu brutal für Deutschland

Viele Teile der Reihe sind in Deutschland geschnitten. Rockstar Games wollte nämlich verhindern, dass die Spiele indiziert werden. Dazu ist aber eine USK-Freigabe nötig, und diese wird in der Regel nicht leichtfertig vergeben. Selbst ein "Ab 18 Jahren"-Siegel erhält nicht jedes Spiel.

Blutlachen von Gegnern gibt es in einigen deutschen GTA-Teilen nicht zu sehen.Blutlachen von Gegnern gibt es in einigen deutschen GTA-Teilen nicht zu sehen.

Damit einige Teile in Deutschland verkauft werden dürfen, sind Schnitte unumgänglich. Bereits bei Grand Theft Auto 2 fehlen die Blutlachen getöteter Gegner. In Grand Theft Auto 3 und Grand Theft Auto - Vice City können Feinde am Boden nicht verprügelt werden. Ebenso hinterlassen diese keine Geldbündel. Den deutschen Fassungen mangelt es zudem an Amoklauf-Missionen (auch als "Rampage" bekannt).

In den internationalen Versionen dieser Teile lassen sich dagegen sogar Gliedmaßen und Köpfe von Nebencharakteren wegschießen. Besitzer der Erstauflage von GTA 3 und Vice City können die Schnitte umgehen, indem sie das Spiel und die Konsole auf englisch umstellen.

1 von 105

Von GTA bis GTA 5 - Grand Theft Auto im Wandel der Zeit

Trotz der beschriebenen Schnitte sind die internationalen Fassungen von Vice City und San Andreas hierzulande indiziert. Ungekürzt erscheinen dagegen Grand Theft Auto 4 sowie der fünfte Teil. Und das obwohl die Gewaltdarstellung bei den jüngsten Episoen wahrlich nicht harmloser ist.

Sex gegen Geld

Gewaltdarstellung in Videospielen ist wohl fast so alt wie das Medium selbst. Doch in Sachen Sex zögert die Spielebranche. Nicht so Rockstar: Denn seit Grand Theft Auto 3 dürft ihr euch mit Prostituierten vergnügen.

In GTA vergnügt ihr euch mit Prostituierten und in Strip-Clubs.In GTA vergnügt ihr euch mit Prostituierten und in Strip-Clubs.

Im Spiel selbst ist die Straßenstrich-Szene unspektakulär inszeniert: Ihr hupt vom Wagen aus eine dürftig bekleidete Dame am Straßenrand an. Daraufhin steigt sie in euren Wagen. Findet ein ruhiges Plätzchen, dann schaukelt der Wagen von selbst immer schneller.

Ein echter Akt ist dabei nicht zu erkennen. Alle Beteiligten sitzen wie angewurzelt auf ihren Sitzen. Mehr Bewegung bei dieser "Angelegenheit" bietet Grand Theft Auto 5. Hier werden die sexuellen Handlungen von den Charakteren angedeutet, dennoch gibt es keinerlei pornografische Inhalte zu sehen.

Hierzulande keine große Sache, doch in Amerika erregen derartige anzügliche Anspielungen viel Aufsehen (siehe auch nächster Abschnitt). Vor allem sorgt eine weitere Spielmöglichkeit für einen kleinen Skandal: Denn in den nichtdeutschen Fassungen könnt ihr die Dame nach dem "Akt" um die Ecke bringen und ausrauben, um euer Geld zurück zu bekommen.

Mehr fürs Auge gibt es dagegen in Strip-Clubs, die ab Vice City Einzug hielten. Doch angesichts der grobschlächtigen Grafik der PS2-Teile erfordert es vom Spieler eine ganz spezielle Art von Mut, sich einen Privattanz mit einer Stripperin anzutun. Doch in einer bestimmten GTA-Episode steckt noch mehr als bloße Andeutungen zum Thema Sex. Hinweis: Es geht um ein heißes Getränk aus schwarzen Bohnen.

Weiter mit: Noch mehr Sex und Rassismus

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht