Die größten Skandale in Grand Theft Auto - Noch mehr Sex und Rassismus

(Special)

Heißer Kaffee

"Hot Coffee" sorgte 2005 im prüden Amerika für einen der größten Skandale der Spielegeschichte. Denn dieser versteckte Inhalt in Grand Theft Auto - San Andreas ermöglicht den Beischlaf mit Hauptdarsteller CJs Gespielinnen.

In der Erstauflage von San Andreas versteckt sich die Sex-Szene "Hot Coffee".In der Erstauflage von San Andreas versteckt sich die Sex-Szene "Hot Coffee".

In diesem Minispiel lädt die Dame den Helden nach einem Rendezvous zu einem heißen Kaffee bei sich zu Hause ein. Daraus entwickelt sich eine rudimentäre Sex-Szene, in dem der Spieler die Dame mit rhythmischem Knöpfchendrücken in verschiedenen Stellungen beglückt.

Das Interessante dabei: Der Inhalt stammt nicht von fleißigen PC-Moddern, sondern wurde von selbigen im originalen Programmcode eher zufällig entdeckt. Produzent Sam Houser plante während der Entwicklung derartige Sexszenen, die jedoch in letzter Minute vor dem Verkaufsstart gesperrt wurden. Der Programmcode blieb aber im Spiel enthalten.

Als die Szene unter dem Namen "Hot Coffee" publik wurde, sah sich Rockstar Games einer Klagewelle und - schlimmer noch - einer Gesetzesübertretung gegenüber. Schließlich machen die gezeigten Szenen das Spiel in Amerika von einem "Mature"-Titel (ab 17 Jahren) zu einem "Adults Only"-Spiel (ab 18 Jahren), das im Erwachsenenregal landet. Keine Ladenkette würde solch einen Titel mehr verkaufen.

Rockstar ruderte zurück, rief alle Spielexemplare aus dem Handel zurück und brachte eine neue Version ohne "Hot Coffee"-Inhalte heraus. Zudem wurden 20 Millionen Dollar an etwaige Kläger ausgezahlt und eine Rückgabeaktion ins Leben gerufen, die aber nur wenige Spieler nutzten.

"Hot Coffee" ist nicht nur in den PC- sondern auch den Konsolenfassungen vorhanden. Bei der PS2-Version ist allerdings Mogel-Hardware wie das damals populäre "Action Replay" vonnöten, um an die besagte Sequenz zu gelangen.

Rassismus gegen Randgruppen

Zimperlich geht GTA mit keinem seiner Akteure vor, egal auf welcher Seite des Gesetzes sie stehen mögen. Heikel wird die Sache jedoch, wenn es um ethnische Minderheiten oder Randgruppen geht.

Aus dem Zusammenhang gerissen erscheinen einige GTA-Dialoge rassistisch.Aus dem Zusammenhang gerissen erscheinen einige GTA-Dialoge rassistisch.

Klar, dass die Dialoge in den GTA-Teilen überspitzt sind und die Aussagen der virtuellen Charaktere kaum die Meinung der Macher wiedergeben. Interessanterweise wurde vor allem Grand Theft Auto - Vice City die Zielscheibe für Aktivistengruppen.

Schließlich nimmt der Spieler hier massig kubanische und haitianische Bandenmitglieder aufs Korn. Doch im Spiel und bei euren Auftraggebern ist meist nur die Rede von "Kubanern" und "Haitianern". Aus dem Zusammenhang gerissen erklären Nachrichtensender die rassistischen Aussagen einiger Nebencharaktere als allgemeingültig.

Kurzum gingen Aktivistengruppen wie die 'Haitian American Foundation' auf die Straße und protestierten auch direkt vor dem Hauptquartier von Rockstar Games in New York. Selbst der damalige haitianische Präsident Aristide verurteilte das Spiel.

Rockstar entschuldigte sich öffentlich, da sie "niemals beabsichtigten, ethnische Gruppen zu beleidigen". Zudem beweisen die Macher Toleranz mit dem schwarzen Hauptdarsteller CJ im darauffolgenden Spiel San Andreas. Selbiges ist dank darin enthaltener Bandenkriege zwischen ethnischen Gruppen aber nicht weniger umstritten.

Weiter mit: Hexenjagd und Folter

Inhalt

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

The Walking Dead - A New Frontier: Erscheinungstermin bekannt und neuer Trailer veröffentlicht

The Walking Dead - A New Frontier: Erscheinungstermin bekannt und neuer Trailer veröffentlicht

The Walkind Dead - A New Frontier soll am 20. Dezember 2016 für PC, Xbox One, PS4, iPhone und Android erscheinen. (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht