Test Tomb Raider: Die Definitive Edition im Vergleich

von Daniel Kirschey (30. Januar 2014)

Vor einem knappen Jahr eroberte Square Enix mit dem neuen Teil von Tomb Raider unsere Herzen. Jetzt wird Lara Croft für die neue Konsolengeneration nochmals hübsch geschminkt.

Die neue Lara ist in der Neuauflage von Tomb Raider 21 Jahre jung.Die neue Lara ist in der Neuauflage von Tomb Raider 21 Jahre jung.

Egal ob Lara Croft kopfsteht oder wild umher springt: Ihr Zopf bauscht sich im Wind auf, einzelne Strähnen fallen ihr ins Gesicht und auf den Rücken. Anstatt eines Pferdeschwanzes, der wie ein brauner Ast vom Kopf baumelt, seht ihr nun einzelne Strähnen.

Das ist wohl die augenfälligste Änderung in der Neuauflage von Tomb Raider, der sogenannten Definitive Edition, die jetzt für PlayStation 4 und Xbox One in den Handel kommt. Damit kommen jetzt auch Konsolenspieler in Grafikregionen, die zuvor PC-Spielern vorbehalten waren. Denn die PC-Fassung des Spiels bietet auch ohne den Zusatz "Definitive Edition" ähnlich gute Grafik und strähniges Haar. Das seht ihr auch in unserem Vergleichsvideo:

Im Video seht ihr schon den direkten Vergleich zwischen der alten "Xbox 360"- und der neuen "Xbox One"-Version. Außerdem seht ihr die Unterschiede zwischen Tomb Raider auf der PlayStation 4 und Xbox One. Auch auf der PS4 läuft Tomb Raider übrigens in 1080p. Nur für das Video mussten wir auf 720p ausweichen, da uns der HDMI-Kopierschutz dazwischenfunkt.

Inhaltliche Änderungen hält die Neuauflage nicht bereit. Nicht weiter schlimm, denn im Test für PS3, Xbox 360 und PC schnitt Tomb Raider bereits exzellent ab. Und in der Version für die neuen Konsolen sind sind sogar alle bisher erschienen herunterladbaren Erweiterungen enthalten. Lobenswert!

Dabei handelt es sich um vier Mehrspieler-Kartenpakete, Mehrspieler-Charaktere und Waffen sowie für Einzelspieler das Grab des verschollenen Abenteurers.

Der Überlebenskampf

Die Definitive Edition ist mit der früheren "Tomb Raider"-Fassung spielerisch identisch. Der Ozean spült euch wieder nach einem Seeunglück an den Strand einer Insel. Gerade seht ihr noch eure Schiffskameraden, dann schlägt euch auch schon ein Fremder bewusstlos und hängt euch mit dem Kopf nach unten auf. Lara Croft, 21 Jahre jung, auf dem Weg zur Archäologin und noch keine Erfahrung mit Schusswaffen, beginnt sich zu wehren.

1 von 50

Tomb Raider: So sieht Laras neues Abenteuer aus

Sie verkörpert anfangs noch das verletzliche Mädchen. Doch findet sie sich mit dieser Rolle nicht ab und wächst schnell über diese Grenze hinaus. Neben dieser charakterlichen Entwicklung, die der Entwickler in der Geschichte thematisiert, wertet ihr Lara Croft durch Erfahrungspunkte auf.

Dazu stehen euch drei Fertigkeitskategorien zu Verfügung. Das sind Überleben, Jagd und Kampf. An den Fähigkeiten ist schon zu erkennen, dass Entwickler Crystal Dynamics auf Überlebenskampf und Action setzt. Zwar tauchen noch einige Rätsel im Spiel auf, doch ist die Dichte und Komplexität lange nicht so groß wie in der alten "Tomb Raider"-Serie.

Doch wo genau liegen die grafischen Unterschiede der neuen Fassungen für die PlayStation 4 und Xbox One?

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tomb Raider (Übersicht)