10 düstere Pokémon-Geheimnisse - Ninjatom, Banette

(Special)

Ninjatom, der Seelenverschlinger

Erster Auftritt in: Pokémon Rubin / Saphir (3. Generation)

Kommen wir zu einem sehr speziellen Pokémon: Ninjatom. Dieses Käfer/Geist-Pokémon besitzt auf jeder Stufe, selbst auf Level 100, nur einen Kraftpunkt. Diesen Nachteil gleicht es allerdings mit seiner Fähigkeit "Wunderwache" aus. Dadurch kann es nur durch sehr effektive Attacken getroffen werden.

Vorsicht: Das knuffige Ninjatom kann eure Seele stehlen.Vorsicht: Das knuffige Ninjatom kann eure Seele stehlen.

Aber dies ist nicht die einzige Besonderheit an Ninjatom, denn man erhält dieses Pokémon nur durch die Entwicklung von Nincada zu Ninjask. Aber auch nur, wenn man noch einen Platz im eigenen Pokémon-Team und einen Pokéball dabei hat.

Dabei werden aus einem Pokémon zwei, wobei Ninjatom nur die leere Schale von Nincada ist, was auch seine niedrigen Kraftpunkte erklärt. Aber nun zu Ninjatoms haarsträubendem Pokédex-Eintrag aus Pokémon Rubin:

"Ninjatoms harter Körper bewegt sich überhaupt nicht. Er scheint bloß eine hohle Schale zu sein. Dieses Pokémon soll angeblich die Seele eines jeden stehlen, der hinterrücks einen Blick in seinen hohlen Körper riskiert."

Als ob das nicht schon genug wäre: Nein, denn wenn der Trainer sein Ninjatom einsetzt, sieht der Spieler auf dem Rücken der Schale direkt in das seelenverschlingende schwarze Loch. Schwupps ist eure Seele verloren!

Banette, die rachedürstige Voodoopuppe

Erster Auftritt in: Pokémon Rubin / Saphir (3. Generation)

Kommen wir zu Banette, einem Pokémon des Typs "Geist", das der Art "Marionette" angehört. Und es wird nicht umsonst dieser Kategorie zugeordnet. Im Pokédex-Eintrag aus Pokémon Rubin steht folgendes:

"Banette belegt andere mit Flüchen, indem es Nadeln in seinen eigenen Körper sticht. Dieses Pokémon war ursprünglich eine Mitleid erregende Plüschpuppe, die weggeworfen wurde". Doch es geht noch weiter: Wie dem Eintrag aus Pokémon Smaragd zu entnehmen ist, ist es auf der Suche nach dem Kind, das es einst weggeworfen hat.

Die niedlich dreinblickende Puppe Banette ist auf Rache aus.Die niedlich dreinblickende Puppe Banette ist auf Rache aus.

Vermutlich, um es mit einem in Pokémon Rubin beschriebenen Fluch zu belegen. Diesen Hass auf den Besitzer setzt es allerdings auch gegen eure Pokémon ein, indem es mit seiner Fähigkeit "Tastfluch" jene Attacke blockiert, mit der ihr Banette zuletzt getroffen habt.

Mit seinen Aktionen erinnert Banette stark an eine Voodoo-Puppe, die ihrem Ziel durch Nadelstiche Schmerz zufügt. Dies spiegelt sich in der Attacke "Fluch" wieder, bei der Banette ein Viertel seiner Kraftpunkte opfert, damit das gegnerische Pokémon jede Runde Schaden erleidet.

Weiter mit: Trombork, Pumpdjinn

Tags: Anime  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht