10 düstere Pokémon-Geheimnisse - Trombork, Pumpdjinn

(Special)

Trombork, die Rache der Natur

Erster Auftritt in: Pokémon X / Y (6. Generation)

Das in Pokémon X und Y neu erschienene Trombork ist vom Typ Geist/Pflanze und besitzt die Art "Urgehölz". Im Pokédex-Eintrag von Pokémon X steht: "Die Bäume des Waldes folgen ihm blind. Menschen, die dem Wald Schaden zufügen, hält es bis an ihr Lebensende darin gefangen."

Naturschutz auf die rabiate Art: Trombork fängt Menschen.Naturschutz auf die rabiate Art: Trombork fängt Menschen.

Diesen Zorn gegen die "Zerstörer des Waldes" beweist es mit seiner Spezialattacke "Waldesfluch", die eure Pokémon zusätzlich den Typ "Pflanze" annehmen lässt. Damit lassen sich Schwächen dieses Typs ausnutzen, und das sind nicht gerade wenige, da "Pflanze" neben "Gestein" die meisten Typnachteile (nämlich fünf) hat.

Sollten sich unter diesen "Waldschändern" auch Kinder befinden, entsteht die Vorstufe zu Trombork: nämlich Paragoni. Denn laut dem Pokédex-Eintrag in Pokémon Y sind Paragoni die Seelen der Kinder, die sich im Wald verlaufen haben (oder von Trombork festgehalten wurden) und dort starben. Deren Seelen suchten Zuflucht und fanden sie in Baumstümpfen. Eine überaus gruselige Metamorphose.

Außerdem findet sich mit Trombork eine Referenz zu den Ents aus "Der Herr der Ringe". Die Ents sind wie Trombork menschenähnliche Bäume, die alles hassen, was dem Wald Schaden zufügt.

Pumpdjinn, der Sadist unter den Pokémon

Erster Auftritt in: Pokémon X / Y (6. Generation)

Das Kürbis-Pokémon Pumpdjinn ist - ebenso wie Trombork - vom Typ Geist/Pflanze und auch mindestens so unheimlich. Denn in seinem Pokédex-Eintrag in Pokémon Y steht: "Mit seinen haarähnlichen Armen erfasst es seine Beute und stimmt angesichts deren offenkundiger Qualen freudig ein Lied an".

Dieser Kürbis teilt leidenschaftlich gerne Schmerzen aus.Dieser Kürbis teilt leidenschaftlich gerne Schmerzen aus.

Doch damit hören die Ähnlichkeiten zu Trombork noch nicht auf. Denn die Vorentwicklung zu Pumpdjinn ist Irrbis - ein Verstorbener, dessen Seele in einem Kürbis haust. Das klingt ganz nach seinem Kollegen Trombork. Außerdem erlernt Pumpdjinn ebenfalls eine Spezialattacke, die nur es selbst und seine Vorentwicklung beherrschen.

Was für Trombork "Waldesfluch" ist, ist für Pumpdjinn "Halloween". Mit dieser Attacke nehmen eure Pokémon den Typ "Geist" an. Das hat den Hintergrund, das der Typ "Geist" gegen sich selbst sehr effektiv ist und ihr dadurch auf einmal eine Schwäche gegen den Geisterkürbis erhaltet.

Außerdem kann dieses Pokémon verschiedene Größen annehmen, wodurch es unterschiedliche Statuswerte erhält. Bei der kleinsten Größe "S" besitzt es zwar einen niedrigeren Angriffswert als bei "XL", allerdings ist der Initiativewert bei der Minimalform größer.

Weiter mit: Missingno, Zwirrklop

Tags: Anime  

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

Ein MMO will die nicht zu unterschätzende Menge an Solo-Abenteurern für sich gewinnen. Bethesda zielt darauf (...) mehr

Weitere Artikel

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

AMD RYZEN 9: 16 Kerne, 32 Threads ? der schnellste Desktop Prozessor zum Zocken

Erst im März stellte AMD seine neue CPU „Ryzen“ vor, die besonders in Anwendungen gegen Intels teuerst (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht