Test Forbidden Siren 2 - Seite 3

Meinung von Frank Roglmeier

Sonys Offensive mit der "Forbidden Siren" Serie die Konkurrenz auszuschalten geht mit dem zweiten Teil leider wieder nicht ganz auf. Zwar bietet der Titel im Gameplay jede Menge neue Features, wie z.B. die Methode des Feindesblickes, aber eigentlich ist das nichts Neues. Das Schleichen durch die Levels sowie das Bekämpfen der Kreaturen werden recht schnell öde. Auch die Möglichkeit in mehrere Charaktere zu schlüpfen ändert daran nichts. Aber sobald ihr die ersten Levels beendet habt, zieht euch das Spiel in seinen Bann und lässt euch nicht mehr los. Dafür verantwortlich ist die gelungene Story und Atmosphäre des Spiels, die im Gegensatz zum Gameplay das Zeug dazu hat, jede Art von Spieler zu begeistern. Die toll durchdachte Geschichte entwickelt sich wie ein eigenständiger Kinofilm, welcher von der genialen Atmosphäre lebt. Auch wenn "Forbidden Siren 2" technisch und spielerisch nicht jeden begeistert, so ist es trotzdem ein Spiel, das sein Geld Wert ist.

80

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Pyre: Das Rollenspiel mit hervorragenden Wertungen wird zum Geheimtipp

Pyre: Das Rollenspiel mit hervorragenden Wertungen wird zum Geheimtipp

Obwohl sich der kleine Indie-Entwickler Supergiant Games mit qualitativ hochwertigen und insbesondere innovativen Spiel (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Forbidden Siren 2

Mangagirl
87

Alle Meinungen

Forbidden Siren 2 (Übersicht)