Vorschau World of Speed - Klubs und Erfahrungspunkte

Klubs und Fahrerklassen

In World of Speed arbeitet ihr nicht alleine an eurer Fahrerkarriere. Ihr fahrt die Rennen gemeinsam mit anderen Spielern in einer Gruppe. Wenn ihr einen festen Kader an Fahrern aufbaut, gründet ihr dafür einen Renn-Klub.

In den Klubs trefft ihr euch mit euren Freunden und plant die nächsten Rennen.In den Klubs trefft ihr euch mit euren Freunden und plant die nächsten Rennen.

Die Klubs bekommen in World of Speed eigene Vereinshäuser in denen sie sich treffen, ihre Fahrzeuge ausstellen und gemeinsame Veranstaltungen planen.

Mit euren eigenen Vereinen fahrt ihr Rennen gegen andere Fahrer-Kader. In den sogenannten Territory Wars kämpfen zwei Rennställe um die Vorherrschaft über eine Rennstrecke. Die Gewinner erhalten das zum Rennkurs gehörige Vereinshaus sowie eine Überraschung.

Dazu kommt, dass nach dem Rennen die Farben und Symbole des Renn-Klubs überall auf der Strecke zu sehen sind. Diese Belohnung für besonders talentierte Rennfahrer klingt vielversprechend, denn die Farbe ändert sich erst wieder, wenn ein anderer Rennstall die Strecke "erobert" hat.

Während der Rennen erfüllt jeder Fahrer eine besondere Rolle, behaupten die Entwickler. Das lies sich in der angespielten Testversion allerdings noch nicht überprüfen. Im fertigen Spiel soll es aber Fahrerklassen geben, wie etwa den "Blocker", der das Vorankommen der verbündeten Fahrer fördert.

Die Fahrerklassen nutzen dann auch spezielle Bauteile, wie etwa eine Panzerung für den Blocker. Ob die Bauteile einfach in Werten dargestellt werden, wie beispielsweise in Need for Speed - Rivals ist noch nicht in Stein gemeißelt.

Dieses Video zu World of Speed schon gesehen?

Der Erste im Ziel ist nicht immer der Gewinner

Der sogenannte Driver Score 2.0 spielt eine wichtige Rolle in World of Speed. Hinter dem Projekt-Namen verbirgt sich ein Punktesystem, das eurer Fahrverhalten bewertet.

In World of Speed sammelt ihr auch Erfahrungspunkte, wenn ihr nicht gewinnt.In World of Speed sammelt ihr auch Erfahrungspunkte, wenn ihr nicht gewinnt.

Während der Rennen sammelt ihr für bestimmte Aktionen Punkte. Hierbei gibt es Ziele, die ihr als Gruppe verfolgt, wie etwa einen bestimmten Streckenabschnitt fehlerfrei zu absolvieren. Aber auch persönliche Errungenschaften erhöhen das Punktekonto. Fahrt ihr beispielsweise die schnellste Runde in der Gruppe erhaltet ihr ebenfalls Erfahrungspunkte.

Dazu kommen Auszeichnungen die ihr erhaltet, wenn ihr zum Beispiel 200 Kilometer mit einem Ford Mustang gefahren seid. Auf diese Weise sammelt ihr auch Punkte, falls ihr nicht auf dem Siegertreppchen steht.

Ein Rennen absolviert ihr besonders gut, indem ihr viele Erfahrungspunkte zum Erfolg der Mannschaftsziele beitragt oder besondere Manöver fahrt, wie beispielsweise in die Kurve schlittern. So erzielt ihr Höchstwertungen, obwohl ihr nicht als Erster ins Ziel gefahren seid.

Weiter mit:

Tags: Gratis  

Kommentare anzeigen

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Von Gran Turismo bis Need for Speed: 2017 scheint ein hoffnungsvolles Jahr für Rennpiloten zu werden. Viele (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Pokémon Go: Mit dieser Änderung will der Entwickler gegen Schummler vorgehen

Pokémon Go: Mit dieser Änderung will der Entwickler gegen Schummler vorgehen

Entwickler Niantic Labs hat eine Änderung an seinem Mobile-Spiel Pokémon Go vorgenommen, die Schummler &nda (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

World of Speed (Übersicht)