Vorschau ESOTU - Charakter-Erschaffung und Abenteuer

Eine gute Mischung

The Elder Scrolls Online verbindet den für die Reihe gewohnten Spielstil mit Elementen bekannter Online-Rollenspiele. Wie auch in Skyrim verbessert ihr eure Fähigkeiten, indem ihr sie regelmäßig anwendet.

Die Charakterverwaltung verbindet Elemente von Online-Rollenspielen mit der gewohnten Vorgehensweise der "Elder Scrolls"-Reihe.Die Charakterverwaltung verbindet Elemente von Online-Rollenspielen mit der gewohnten Vorgehensweise der "Elder Scrolls"-Reihe.

Kämpft ihr ausschließlich mit Schwert und Schild, erhöht sich der entsprechende Wert. Das Gleiche gilt für eure Rüstung und die handwerklichen Fähigkeiten eurer Helden.

Der Stufenanstieg erinnert allerdings wieder mehr an typische Online-Rollenspiele. So habt ihr bestimmte Fertigkeiten, die euren Klassen und eurem Volk entsprechen.

Ihr verteilt wie in Skyrim mit jedem Stufenanstieg einen Punkt auf Magicka, Lebensenergie oder Ausdauer. Ähnlich wie in anderen Online-Rollenspielen setzt ihr danach einen Fertigkeitspunkt auf eine der vielen Spezial-Manöver, passiven Fähigkeiten, Zauber oder Handwerkstalente.

Weitere Fertigkeitspunkte sammelt ihr in Form von Himmelscherben, die in der Spielwelt verteilt sind. Für je drei Himmelscherben spendiert euch das Spiel einen Fertigkeitspunkt.

Die Steuerung eures Helden verläuft ähnlich wie in Skyrim. Mithilfe der linken Maustaste schlagt ihr zu, zum Blocken drückt ihr die rechte. Wenn ihr rennt, blockt oder zu einem stärkeren Schlag ausholt, kostet euch das Ausdauer.

Dazu kommt eine Reihe von Spezialmanövern und Zaubern, die ihr über die Tasten eins bis fünf eurer Tastatur aktiviert. Mit der R-Taste aktiviert ihr besonders mächtige "Ultimate Skills" (ultimative Fähigkeiten). Der Drachenritter greift zum Beispiel mit einem Drachensprung mehrere Gegner gleichzeitig an und wirft sie zu Boden.

Spannende Abenteuer und fiese Gegner

Die Aufgaben die ihr in The Elder Scrolls Online bewältigt sind vielfältig und verfügen allesamt über eine eigene Hintergrundgeschichte. So rettet ihr in Seelensteinen gefangene Minenarbeiter, sucht verloren gegangene Transporttiere oder wehrt den Angriff auf eine Stadt ab.

In The Elder Scrolls warten besonders gemeine Gegner auf euch.In The Elder Scrolls warten besonders gemeine Gegner auf euch.

Gerade in den großen Abenteuern spürt ihr, dass die Spielwelt auch auf euch reagiert. Nach der gelungenen Stadtverteidigung jubeln euch beispielsweise Soldaten und Bewohner zu.

Dieses Lob braucht ihr auch unbedingt, denn manche Gegner haben es in sich. Jede Kreatur, der ihr begegnet, verfügt über Spezial-Attacken und setzt euch mit besonderen Manövern zu.

Trefft ihr dabei auf einen einzelnen Gegner, besiegt ihr ihn meistens ohne große Probleme. Sobald ihr aber zwei oder mehr Feinden gegenüber steht, wird es ernst. Sicher, solange die Angreifer ein oder zwei Stufen niedriger seid als ihr, gewinnt ihr noch locker. Sind sie aber auf der gleichen Stufe wie euer Held, verliert ihr den Kampf mit hoher Wahrscheinlichkeit.

In der Gruppe ist es dann schon entspannter, die Spielwelt zu erkunden. Hier empfiehlt sich auch, die Vielfalt der Charakterklassen zu nutzen.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Online-Zwang   Fantasy  

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

ESOTU (Übersicht)