Vorschau Titanfall: Das Call of Duty der Zukunft - als Kompliment gemeint

von Thomas Stuchlik (13. Februar 2014)

Ein potentieller Titan steigt am Spielehimmel auf: Die vielversprechende Action-Hoffnung Titanfall steht kurz vor ihrer Fertigstellung. Zeit für ein ausführliches Probespiel.

Dank Electronic Arts konnte sich spieletipps in München schon vorab die Science-Fiction-Ballerei Titanfall prüfen. Und eines vorweg: Nach einigen Spielstunden scheint klar, dass PC und Xbox One im März um eine Shooter-Perle reicher sind, obwohl es hier und da noch kleine Macken gibt.

Zu Fuß und mit riesigen Kampfrobotern bekriegt ihr euch online mit dem Feind.Zu Fuß und mit riesigen Kampfrobotern bekriegt ihr euch online mit dem Feind.

Die hohe Spielqualität hat auch einen Grund: Die Entwickler des relativ neuen Studios Respawn Entertainment waren vormals die maßgeblichen Köpfe bei Call of Duty - Modern Warfare-Macher Infinity Ward. Wenig verwunderlich, dass sich Titanfall eine gehörige Scheibe vom Online-Modus der Militärballerei abschneidet. Interessanterweise konzentriert sich Titanfall aber ausschließlich auf Online-Duelle mit bis zu zwölf Spielern und verzichtet auf jegliche Einzelspieler-Modi.

Dank Zukunftsszenario verfügt ihr über ganz neue Möglichkeiten gegnerische Online-Teams aufzumischen: Neben neuartigen Waffen oder zielsuchenden Projektilen stehen euch schließlich auch die "Titan"-Riesenroboter zur Seite.

Ihr selbst verfügt außerdem über akrobatische Fähigkeiten: Dank Doppelsprung und der Fähigkeit, kurzzeitig an Wänden zu laufen, hetzt ihr eiligen Fußes zur aktuellen Kriegsfront und umgeht Feindfeuer.

Das Schlachtfeld wartet

In der angetesteten Vorab-Fassung standen drei Online-Spielmodi zur Wahl: Hinter Attrition verbergen sich sogenannte "Team-Deathmatches", bei Hardpoint Domination geht es um das Sichern dreier Kontrollpunkte.

Außerdem sorgt Last Titan Standing für Spannung, schließlich bildet selbiges eine Variante von "Last Man Standing" (jeder Spieler besitzt nur ein Leben). Doch bevor es losgeht, wählt ihr zunächst Charakterklasse und bestimmt eure Waffenkonfiguration (dazu gleich mehr).

Dank sprungfreudiger Charaktere sowie durchschlagskräftigen Wummen entstehen irre schnelle Scharmützel mit dem Gegner. Wie gesagt erinnert Titanfall an vielen Stellen an die Call of Duty-Reihe - vor allem wenn ihr zu Fuß unterwegs seid.

Doch in den Zukunftsschlachten geht es weitaus abwechslungsreicher zu, denn jede Kriegspartei verfügt über Verstärkung in Form computergesteuerter "Minions" sowie den abrufbaren "Titans".

Weiter mit: Futuristische Kampfkolosse, erbarmungslos bis zum Schluss

Tags: Online-Zwang   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

Fünf knallharte Psycho-Trips zur Einstimmung auf Get Even

Fünf knallharte Psycho-Trips zur Einstimmung auf Get Even

Schmelzende Gesichter, plötzlich aufschreckende Bestien, blutende Wände - der Horror in Videospielen hat viele (...) mehr

Weitere Artikel

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Nintendo gab soeben überraschend bekannt, dass der Super Nintendo in der Classic Mini Edition am 29.09.17 in den U (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Titanfall (Übersicht)