Test Rayman Legends - Das ist neu auf PS4 und Xbox One

Steuerung der Götter

Jedes Level sprüht vor Spielwitz und neuen Elementen. Trampoline hier, Hochgeschwindigkeits-Abschnitte da, Laser-Schleicheinlagen und Tauchgänge dort. Viel mehr geht nicht in einem Hüpfspiel ohne den Fokus zu verlieren. Rayman meistert diese Aufgabe mit Bravour.

Dieser Grobian verfolgt euch. Nur nicht einholen lassen!Dieser Grobian verfolgt euch. Nur nicht einholen lassen!

Gut, in manchen Abschnitten steht euch die grüne Hilfsfliege Murphy zur Seite. Per Tastendruck betätigt die für euch Schalter oder lenkt Gegner ab. Dass dieses Einlagen ursprünglich auf das Gamepad der Wii U zugeschnitten sind, bleibt nicht verborgen: Mitunter reagiert Murphy keineswegs, wie ihr euch das wünscht. Aber Fliegenklatsche drüber, das ist kein Flügelbruch.

Denn generell entpuppt sich die Steuerung als kleine Offenbarung. Ähnlich wie bei Trials Evolution funktioniert sie intuitiv, gibt ihre Feinheiten aber erst nach vielen Spielstunden preis.

Erst wer sich an den täglichen Herausforderungen versucht, die Ubisoft online zur Verfügung stellt, wird alle Möglichkeiten ausloten. So spart Rayman mit seiner Wirbelattacke ein paar Zehntelsekunden oder springt weiter, wenn ihr ihn auf dem Bauch den Hang runterrutschen lasst. Per Propeller schraubt ihr euch über Abgründe, rast mit gedrückter Lauftaste an Steilwänden entlang oder zischt als Mini-Rayman senkrecht in die Luft.

Neu auf Xbox One und PS4

Aber was bietet euch denn nun das neue Rayman Legends, das ihr nicht auch schon auf PC, PS3, Xbox 360, Wii U oder PS Vita bekommt? Schnellere Ladezeiten, in Ordnung. Aber die waren ja auch vorher schon kurz. Auf der PS4 dürft ihr die Glückslose am Touchpad des Controllers aufrubbeln, statt mit zwei Analog-Sticks. Wahnsinn, die Glückslose sind im Spiel wirklich ein tragendes Element … nicht. Ihr schaltet damit nur ein paar Extras frei.

Ray Vaas steht in der Heldengalerie vor Splinter Ray und Far Glob.Ray Vaas steht in der Heldengalerie vor Splinter Ray und Far Glob.

Also, war es das? Nein, es existieren eine Handvoll neuer Kostüme wie Splinter Ray (Rayman als Sam Fisher), Ray Vaas und Far Glob (hallo Far Cry 3) auf der Xbox One sowie Assassin Ray (Rezio?) auf PS4. Und einen Funky Ray mit Afro-Frisur, wer die Uplay-Registrierungsorgie über sich ergehen lässt.

Aber es ist ja nicht so, dass es zuvor einen Figuren- und Kostümmangel gegeben hätte. Neue, coole Levels wollen wir! Aber die lässt Ubisoft nicht vom Stapel. Auch die Erfolge schmückt alle das gleiche Bild - liebevolle Umsetzungen sehen anders aus.

Auch die Grafik und Musik entsprichen 1:1 den alten Versionen. Den "Next Gen"-Trumpf spielt Ubisoft zu keinem Zeitpunkt aus. Es gibt keine einzige Animation, keinen Strauch oder Note zusätzlich. Zum Glück wirkten die Fantasie-Schlösser, die Wälder und Dünen bereits zuvor wie Gemälde alter Meister, so dass es da nichts zu meckern gibt - von derart hochauflösenden Grafiken kann ein Super Mario nur träumen. Im Hintergrund etwa laufen Eichhörnchen die Bäume hoch oder es patrouillieren Wachen. Jede Szene strotzt vor Details. Auch die instrumentalen Musikstücke klingen durchweg packend. Ein Ohren- und Augenschmaus!

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Fantasy   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rayman Legends (Übersicht)