The Last of Us - Left Behind: Eine erhellende Erweiterung

(Special)

von Jens-Magnus Krause (17. Februar 2014)

The Last of Us gehört zu den besten Spiele der vorangegangenen Konsolengeneration. Die logische Folge ist eine Erweiterung des PS3-Spiels. Aber: Lohnt sich die Erweiterung auch spielerisch?

Aufgrund ihrer schmächtigen Statur hat es Hauptcharakter Ellie besonders im direkten Nahkampf schwer. Intelligentes Vorgehen ist gefragt.Aufgrund ihrer schmächtigen Statur hat es Hauptcharakter Ellie besonders im direkten Nahkampf schwer. Intelligentes Vorgehen ist gefragt.

In Left Behind kämpft ihr euch erneut durch die postapokalyptische Welt von The Last of Us. Für zwei weitere Stunden geht ihr in der ersten und gleichzeitig letzten Erweiterung erneut in den USA auf Erkundungstour. Samt Gegnern wie Zombies, Soldaten und überlebenden Einwohnern.

Dabei dürfen neue Komponenten natürlich nicht fehlen: Entwickler Naughty Dog erzählt in Left Behind eine ebenso spannende wie erleuchtende Hintergrundgeschichte - und fügt einen neuen Kampfansatz hinzu.

1 von 86

The Last of Us und die Erweiterung Left Behind

Die Erweiterung überzeugt von Beginn an damit, dass sie weder ein Abklatsch noch ein Nachdreher des Hauptspiels ist. Sie ist vielmehr der bedeutsame Prolog zu den euch bereits bekannten Geschehnissen aus The Last of Us - inklusive einer großen Aufklärung über Ellies Ursprünge.

Eine wichtige Rolle in ihrer Entwicklung spielt dabei die Freundschaft mit einem Mädchen namens Riley. Während gemeinsamer Abenteuer erfahrt ihr vieles über die Verbindung der beiden und beginnt dank vieler Überraschungen immer mehr zu verstehen, wie Ellie sich im Laufe der Zeit und bis zum Treffen mit Joel verändert hat.

Hauptsache einkaufen

Ihr könntet leicht annehmen, dass die Entwickler trotz völlig zerstörter Spielwelt zumindest ein Klischee dennoch bedienen können: Ellie und Riley - und damit auch ihr - verbringen nämlich einen großen Teil des Spiels in einem verlassenen Einkaufszentrum. Ein Ort, der auch nach einer Zombie-Pandemie immer noch anziehend auf Jugendliche zu wirken scheint.

Auch in der Erweiterung überzeugt die Grafik nicht nur bei Gesichtern und Personen, sondern auch bei den abwechslungsreichen Umgebungen.Auch in der Erweiterung überzeugt die Grafik nicht nur bei Gesichtern und Personen, sondern auch bei den abwechslungsreichen Umgebungen.

Was die beiden noch nicht wissen: dieser Ort ist ein wichtiger Berührungspunkt mit ihrer Vergangenheit. Denn Ellie und Riley wissen nur aus Erzählungen der älteren Überlebenden, von Bildern oder den verrottenden Ruinen etwas über die Welt vor dem Ausbruch der Infektion.

Spielerisch bringt der Schauplatz eine Veränderung zum Hauptspiel mit sich: im Gegensatz zu den stellenweise hektischen Kämpfen, Schieß- und Fluchteinlagen, steht in Left Behind das Erkunden im Vordergrund - natürlich mit Riley im Schlepptau.

Weiter mit: Abgeändertes Kampfsystem und gleiche Optik

Tags: DLC   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

The Last of Us (Übersicht)