10 neue Spiele für Android - Folge 006: Final Fantasy ist zurück - Archangel, Dungeon Keeper

(Special)

Archangel

Archangel schaut aus wie Stangenware aus der Action-Schublade. Als namensgebender geflügelter Krieger hetzt ihr durch massenhaft Dungeons, um dort herumlungernden Bösewichten den Garaus zu machen.

Auf Schritt und Tritt begegnen euch Feinde, die ihr auch auf Distanz bekämpft.Auf Schritt und Tritt begegnen euch Feinde, die ihr auch auf Distanz bekämpft.

Für euren heiligen Auftrag verfügt ihr über ein paar nützliche Fähigkeiten, verteilt Feuerbälle oder aktiviert kurzzeitig einen Schild. Zudem könnt ihr euch über kurze Distanzen teleportieren, um ahnungslose Gegner zu überrumpeln. Nicht zuletzt erweckt ihr besiegte Feinde wieder und macht sie zu euren Handlangern.

Die gesamte Steuerung samt Laufen und Kämpfen funktioniert simpel über einfachen oder doppelten Tastendruck. Haltet ihr die entsprechende Taste länger gedrückt, ladet ihr eine dicke Feuerattacke auf.

Archangel erweist sich als recht innovationsarm, aber dennoch spaßig. Schließlich sind die kurzen Missionen genau richtig für zwischendurch. Insbesondere, da die stilechte Grafikkulisse mit vielen Details aufwartet.

Mit verdientem Geld erwerbt ihr zwischen den Einsätzen neue Waffen und Rüstungen. Gold gibt's auch als In-App-Kauf, ist aber nicht wirklich nötig. Witzig: Ihr könnt einen Teil eurer bisherigen Beute auf die kommende Mission wetten.

spieletipps-Fazit: In Diablo-Manier hackt ihr euch durch massig linear aufgebaute Kerker - simpel, kurzweilig und spaßig.

Dungeon Keeper

1997 überrascht Dungeon Keeper auf dem PC mit einer genialen Spielidee: Ihr seid der Oberbösewicht, der seinen eigenen Kerker aufbaut. Nun ist das Spiel wieder zurück, aber dummerweise anders als erwartet.

Der spaßige Aufbau eures Kerkers verzögert sich durch leidige Wartereien.Der spaßige Aufbau eures Kerkers verzögert sich durch leidige Wartereien.

Das Grundprinzip bleibt erhalten: Stück für Stück konstruiert ihr einen fiesen Kerker, in dem eure Gegner ihr Verderben finden. Mithilfe von Arbeitern errichtet ihr eine Handwerkskammer für neue Fallen oder eine Bibliothek für fiese Zaubersprüche.

In Goldminen erhaltet ihr frisches Geld, mit Hühnerfarmen versorgt ihr eure Untertanen. Selbige benötigt ihr zur Verteidigung ebenso wie zum Angriff. Denn in der Kampagne schickt ihr euren selbst zusammengestellten Trupp in fremde Kerker oder mischt Verliese von Kumpels auf. Der Spielablauf ähnelt dabei zeitweise mehr Clash of Clans als dem Original.

Allerdings ist viel Geduld gefragt, denn die Mobilversion ist als "Free 2 Play"-Variante erschienen und verlangt für Bauten oder Monsterproduktion entsprechend Wartezeit oder In-App-Käufe. Das typische Problem dabei: Es kommt einfach kein guter Spielfluss auf. Und je länger ihr spielt, desto länger auch die Wartereien. Zudem ist eine ständige Online-Verbindung zwingend.

spieletipps-Fazit: Kerkermeister mit Hindernissen: Errichtet euer eigenes Labyrinth und erobert gegnerische Verliese, doch lange Wartezeiten schrecken ab.

Weiter mit: Clear Vision 3, Line of Defense Tactics

Tags: Fantasy   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Resident Evil 7: Capcom veröffentlicht letzte Demo und Kampagnen-Trailer

Resident Evil 7: Capcom veröffentlicht letzte Demo und Kampagnen-Trailer

Im Januar möchte Entwickler und Hersteller Capcom das Horrorspiel Resident Evil 7 veröffentlichen. Vorab habt (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht