Test World of Tanks: Mauslos glücklich auf Xbox 360

von Jürgen Stöffel (27. Februar 2014)

Nachdem World of Tanks auf dem Rechner schon für allerlei Rekorde gesorgt hat, kommen auch standhafte PC-Verweigerer auf der alten Xbox 360 in den Genuss von taktischen Online-Panzerschlachten.

Tiger im Schnee. Endlich könnt ihr auch auf der Konsole auf Panzerjagd gehen.Tiger im Schnee. Endlich könnt ihr auch auf der Konsole auf Panzerjagd gehen.

World of Tanks von Wargaming ist auf dem PC ein wahrhaft geniales, umfangreiches, süchtig machendes und gut ausbalanciertes "Free 2 Play"-Online-Spiel mit über 60 Millionen registrierten Spielerkonten.

Mit der Xbox-360-Version von World of Tanks will Wargaming als Download nun auch eingefleischte Konsolenjünger für Online-Panzerschlachten begeistern. Dazu haben sich die Day One Studios (Fear 3) das Spiel von Grund auf für die Xbox 360 neu programmiert. Doch taugt World of Tanks etwas auf der Konsole, oder sollten sich auch gestandene Konsolenspieler zum Panzerfahren lieber an den PC setzen?

Wir haben uns den neuen Ableger der Panzerhatz vorgenommen und auf Herz und Nieren beziehungsweise Kanonen und Motoren untersucht. Im folgenden erfahrt ihr, wie sich World of Tanks auf der Konsole von der PC-Fassung unterscheidet. Aber eines steht schon einmal fest: Auch ohne Maus macht World of Tanks einen Mordsspaß! Und bleibt kostenlos, sofern ihr das wollt.

Mit Taktik zum Sieg

Am Spielablauf von World of Tanks hat sich auf der Konsole nichts geändert: Nach wie vor wählt ihr einen Panzer aus und stürzt euch mit bis zu 14 weiteren Mitspielern ins Gefecht. Damit nicht David gegen Goliath antreten muss, sorgt das Spiel vor dem Gefecht für eine faire Zusammenstellung der Teams. Wer keine Lust auf zufällig ausgewählte Mitspieler hat, kann sich vor dem Gefecht mit bis zu zwei Freunden zu einem Panzerzug zusammenschließen und so gemeinsam in die Schlacht ziehen.

1 von 33

World of Tanks rollt auf Xbox 360 und Tablet

Sobald das Gefecht startet, habt ihr 15 Minuten Zeit, um entweder alle Feinde abzuschießen oder die gegnerische Basis zu erobern. Wer seinen Panzer verliert, kann nicht mehr an der Schlacht teilnehmen. Nach dem Kampf gibt’s Erfahrungspunkte und Spielgeld. Damit rüstet ihr eure Panzer auf oder schaltet ganz neue Fahrzeuge frei.

World of Tanks spielt sich auch auf der Konsole recht gemächlich und sehr taktisch. Wildes Vorpreschen führt nur selten zum Erfolg. Ein Team, das jedoch seine einzelnen Fahrzeuge taktisch klug einsetzt, Flankenangriffe ausführt sowie Artillerie und Panzerjäger geschickt nutzt, erringt dafür meist den Sieg.

Da sich World of Tanks leicht erlernen lässt und dennoch komplexe Taktiken favorisiert, ist es sowohl für Gelegenheitsspieler als auch Profi-Zocker ein guter Kompromiss. Dieses einfache, aber taktisch komplexe Spielprinzip überzeugt bereits auf dem PC und funktioniert auch auf der Xbox 360.

Dieses Video zu World of Tanks schon gesehen?

Weiter mit:

Tags: Online-Zwang   Multiplayer   Free 2 play  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

World of Tanks (Übersicht)