Vorschau Trials Fusion: Mehr vom besten Spiel der Welt

von Joachim Hesse (26. Februar 2014)

Trials Evolution war eines der besten Geschicklichkeitsspiele 2012. Jetzt meldet sich Entwickler Red Lynx mit einem neuen Teil zurück, der für PC, PS4, Xbox One und Xbox 360 erscheinen soll.

Kunststücke dürft ihr jetzt auch auf dem Motorrad vollführen.Kunststücke dürft ihr jetzt auch auf dem Motorrad vollführen.

Ein Spiel wie eine Droge. Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn man am liebsten weitergespielt hätte. 30 Sekunden am Controller und das geliebte Trials-Spielgefühl stellt sich sofort wieder ein. 30 Sekunden vor Ort in Helsinki, um kurz die neue Menüführung zu prüfen. 30 Sekunden, um einen Blick über die neuen Motorräder schweifen zu lassen - Fahrrad und Quad inklusive. 30 Sekunden, um zu sehen, dass sich der Spaß noch genauso steuert wie bei Trials Evolution.

Die Entwickler haben gut daran getan, das Spielprinzip bei Trials Fusion deckungsgleich vom Vorgänger zu übernehmen. Denn das war für das Genre Geschicklichkeit bereits nahezu perfekt. Bei vielen Spielen sind Verbesserungen hier oder dort angebracht, bei Trials reicht im Grunde mehr vom Gleichen. Und genau das liefern die finnischen Entwickler von Red Lynx. Sogar noch mehr als das, denn einen neuen Spielmodus und Extras bekommt ihr ebenfalls.

Turnstunde auf dem Sattel

Besagter neuer Spielmodus nennt sich FMX. Dabei turnt ihr auf eurem Motorrad herum und führt bei Sprüngen waghalsige Kunststücke vor. Etwa als Held auf dem Lenker posieren oder euch wie Superman mit einer Hand an den Sattel hängen. Natürlich gegen Punkte und auf Zeit. Gerne auch kombiniert. Kurz: Ein böser neuer Zeitfresser für Punktesammler.

Handstand auf dem Lenker: Das beherrschen außerhalb des Spiels nicht viele Fahrer.Handstand auf dem Lenker: Das beherrschen außerhalb des Spiels nicht viele Fahrer.

Als Kreativchef Antti Ilvessuo den Modus demonstriert, gelingen ihm mehrere Kombinationen, der Multiplikator steigt und er fährt locker über die Ziellinie. Alles alleine über den rechten Analogstick ausgelöst. „Das sieht leicht aus, aber probiert das gleich selbst aus“, merkt Ilvessuo an. „Ihr werdet einige Zeit brauchen.“

Und er behält Recht. Natürlich. Schaut euch mal den Anfang des Videos oben an, dort seht ihr, wie Profis aus einer Strecke mit Salti und allem Pipapo Kunsttücke melken.

Auch wenn die Aussage inzwischen genauso durchgenudelt ist wie Dolly Buster, „einfach zu verstehen, schwer zu meistern“ trifft für die Trials-Serie und demnächst auch Trials Fusion zu wie für kaum ein anderes Spiel. Die Lernkurve steigt so wohldosiert an, dass ihr kaum merkt, wie euch plötzlich auch die zunächst für unmöglich gehaltenen Sequenzen aus dem Joypad flutschen. „Ihr lernt nie aus“, stellt Geschäftsführer Tero Virtala fest. Das stimmt.

Weiter mit:

Inhalt

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Pokémon Go: Fangt euch ein schillerndes Karpador

Mit dem gestern veröffentlichten Update für Pokémon Go gibt es jetzt nicht nur garantierte Evolutionss (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Trials Fusion (Übersicht)