Vorschau WoW - Draenor - Eigene Festung, Fakten, Meinung

Die eigene Festung

Der Hausbau findet ebenso Einzug in Draenor. Doch ihr errichtet nicht nur ein eigenes Zuhause, sondern gleich eine eigene Garnison.

In Draenor errichtet ihr eure eigene Festung mit Spezialgebäuden.In Draenor errichtet ihr eure eigene Festung mit Spezialgebäuden.

In Quests rekrutiert ihr Freiwillige, die für euch Gebäude errichten und sich spezialisieren. Je nach Klasse schmieden die Anhänger neue Ausrüstung oder gehen auf Jagd nach Rohstoffen, Ausrüstung und Gold.

Für das leibliche Wohl sorgt ein Gasthaus. Ebenso errichtet ihr Werkstätten oder Minen, damit ihr schneller an benötigte Materialien kommt. Das Beste daran: Die Mitstreiter werkeln weiter, auch wenn ihr bereits offline seid.

Entsprechend den errichteten Gebäuden genießt ihr bestimmte Vorzüge. Bringt ihre eurem Schmied passende Rohstoffe, kann er eine Waffe herstellen. Mit einem aufgerüsteten Stall steigert ihr dagegen die Reisegeschwindigkeit der eigenen Reittiere.

Die Garnison ist nahtlos in die Spielwelt integriert und auch aus der Distanz erkennbar. Allerdings darf die Festung nur an speziellen Orten gebaut werden. Dafür dürft ihr auch Freunde zu einer Besichtigungstour einladen.

Dieses Video zu WoW - Draenor schon gesehen?

Fakten:

  • fünfte umfangreiche Erweiterung zu World of Warcraft
  • die klassische Welt von Draenor existiert parallel zur Scherbenwelt
  • komplett überarbeitete Kontinente
  • errichtet eure eigene Festung
  • ein Charakter darf zu Beginn auf Stufe 90 gesteigert werden
  • neue Talente ab Stufe 100
  • optisch überarbeitete Charakterrassen
  • erscheint voraussichtlich 2014 für PC

Meinung von Thomas Stuchlik

Das Ziel von Blizzard ist klar vorgegeben: Mit Warlords of Draenor wollen die Macher vor allem WoW-Aussteiger zurückgewinnen. Ebenso sollen sich Einsteiger schnell zurechtfinden. Dabei lockt der Sofortaufstieg auf Stufe 90 sowie die endlich überarbeitete Charakteroptik.

Für weitere Spielfreude soll die selbstgebastelte Garnison sorgen, die sich hoffentlich passend zum gewohnten Spielverlauf einfügt. Leider war genau diese beim Probespiel nicht zu sehen.

Zumindest durfte ich mit den drei bisher überarbeiteten Charakterklassen Gnom, Zwerg und Ork die Lande von Draenor erkunden. Nach einigen Spielstunden überzeugt bereits die detailverliebte wie tiefgründige Welt mit ihren grundverschiedenen Kontinenten. Hochstufige Feinde sorgen für fette Beutezüge. Doch ob das genug Anreiz für Aussteiger ist? Altgediente WoW-Anhänger werden hingegen passend bedient.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Online-Zwang   Fantasy   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

WoW - Draenor (Übersicht)