Vorschau Diablo 3 - RoS - PS4-Versioni, Fakten und Meinung

Für PS4, aber nicht für Xbox One

Neben dem PC erscheint die Erweiterung Reaper of Souls auch auf der Playstation 4. Bei Blizzard konnte spieletipps Beutezüge auf Sonys neuer Konsole bereits antesten.

Inhaltsgleich erscheint der Zusatzinhalt auch auf der PS4.Inhaltsgleich erscheint der Zusatzinhalt auch auf der PS4.

Keinerlei Überraschungen gibt es bei der Steuerung. Schließlich geht diese bekanntermaßen mit Controller flott von der Hand. Auf das Charaktermenü greift ihr nun über das Touchpad zu.

Für ein dickes Spielspaßplus sorgt der Vierspieler-Modus an einer Konsole. Wie bisher können sich Kumpels an euren Missionen jederzeit beteiligen. Grafisch wirken die Kulissen dabei genauso hübsch und atmosphärisch wie am PC.

Auf PS4 erscheint das Hauptspiel übrigens zusammen mit der Erweiterung als "Ultimate Evil Edition". Nichts zu sehen ist dagegen von einer Umsetzung auf die Xbox One. Ebenso wenig waren die Fassungen für PS3 und Xbox 360 vor Ort, obwohl Blizzard diese bereits angekündigt hat.

Die erweiterte Deluxe Edition auf dem PC enthält übrigens fünf weitere Charakterplätze sowie einen Geisterhund als Begleiter. Zudem erhaltet ihr den Schatzgoblin als Haustier für World of Warcraft sowie passende Portraits für Starcraft 2.

Eifrige PC-Vorbesteller erhalten zudem die "Schwingen der Tapferkeit" - ein kosmetisches Artefakt, das eurem Helden Engelsflügel verleiht. Obendrein schaltet sich die Dämonenjägerin für Blizzards "Free-2-Play"-Schlachten in Heroes of the Storm frei.

Fakten:

  • im neuen 5. Akt bekämpft ihr den Engel des Todes
  • neue Heldenklasse: Kreuzritter
  • Stufengrenze wird auf 70 erhöht
  • Abenteuer-Modus mit Kopfgeldjagd
  • Beute besser an Helden angepasst
  • mehr seltene und legendäre Gegenstände zu finden
  • die Mystikerin verzaubert seltene und legendäre Ausrüstung
  • erscheint voraussichtlich am 25. März 2014 für PC und Mac
  • erscheint später auch für PS4 als Komplettpaket
  • als Standard Edition für 40 Euro und Deluxe Edition für 60 Euro erhältlich

Meinung von Thomas Stuchlik

Kerkermeucheln deluxe: Preislich greift Blizzard mal wieder in die Vollen. Knapp 40 Euro für eine Erweiterung wirkt mal wieder überzogen, auch wenn viel Umfang drin ist. Dennoch verspricht Reaper of Souls wieder stunden-, tage- oder vielleicht wochenlange Beschäftigung. Und das lässt sich wohl kein Diablo-Anhänger entgehen.

Mir persönlich gefällt Diablo auf den Konsolen allerdings besser. Zwar nicht grafisch, sondern wegen der simpleren Steuerung per Controller. So machen ausgiebige Spielnächte auf der Couch gleich doppelt Spaß.

Der genaue Umfang des fünften Akts lässt sich noch nicht abschätzen, doch im Abenteuermodus gibt es für Anhänger massenhaft Aufträge zu erledigen. Vor allem die Zufallskerker überraschen dabei immer wieder. Optik wie Gegner variieren bei jeder Ebene und sorgen für hohen Wiederspielwert. Kombiniert mit den Aktualisierung 2.0.1 und der neuen Kreuzritter-Klasse steht euch das vielleicht beste Diablo-Erlebnis bevor.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Online-Zwang   Koop-Modus   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Diablo 3 - RoS (Übersicht)