Vorschau - Partystimmung weltweit

Partystimmung weltweit

Die Macher wollen zur jeder Situation die passende WM-Stimmung auf dem Bildschirm wiedergeben. Und auf den ersten Blick ist ihnen das auch gelungen. Schon die Menüs wirken weitaus krachiger und bunter.

Die ausgelassene Stimmung im Stadion und Zuhause wird passend eingefangen.Die ausgelassene Stimmung im Stadion und Zuhause wird passend eingefangen.

Logisch, dass in den Arenen die Luft brennt, wenn euch tausende Zuschauer zujubeln. Schon beim Einmarsch der Teams in die zwölf originalgetreuen Stadien kommt feierliche Atmosphäre auf. Die Menschenmassen wirken auch plastischer als noch im letztjährigen Fifa 14 auf PS3 und Xbox 360. Neben den schickeren Kulissen der PS4- und Xbox-One-Version sehen diese jedoch alt aus.

Neu sind auch die Torjubel, denn nicht nur die Zuschauer im Stadion sind hin und weg von euren Ballkünsten. Erzielt ihr ein Tor, schaltet das Spiel manchmal auch auf Live-Übertragungen im jeweiligen Land. So jubeln die virtuellen Anhänger in einer englischen Kneipe oder beim "Public Viewing" am Brandenburger Tor in Berlin.

Für die Qualifikationsspiele besucht ihr zudem neun weitere neue Arenen außerhalb Brasiliens, je nachdem auf welchem Kontinent und für welches Land ihr euch qualifiziert. Neben den Mannschaften sind übrigens auch die Trainer passend umgesetzt - von Scolari bis Klinsmann und Löw.

Fakten:

  • offizielles Spiel zur Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien
  • umfangreiche Turnier-Modi mitsamt Qualifikationsspielen
  • flotterer Spielablauf dank reaktionsschneller Spieler
  • aufgefrischte Pass- und Dribblingkontrolle
  • stimmige WM-Präsentation
  • 203 Mannschaften, 7.469 Spieler, 21 Stadien
  • erscheint voraussichtlich am 17. April für PS3 und Xbox 360

Meinung von Thomas Stuchlik

Beim ersten Anspielen bin ich überrascht wie flott und unkompliziert das Spielgeschehen beim jüngsten Fifa-Ableger ausfällt. Gerade im Vergleich zu Fifa 14. Flotte Konter und Angriffe ermöglichen schnelle Tore. Da gibt es wahrlich viel zu tun für den Torwart.

Wenn dieser Ersteindruck nicht täuscht, erwarten euch massig Tore zur virtuellen WM. Hoffentlich leidet da nicht der Realismusanspruch. Dennoch wirkt das Spielgeschehen erfrischend und ebnet schnell den Weg zum Pokal.

Technisch wirkt das Spiel jedoch gnadenlos überholt. Angesichts der altgedienten Konsolengeneration ist das aber kein Wunder. Zwar wurden Animationen überarbeitet, auch neue Torjubel sorgen für Stimmung. Doch die grobe Auflösung, grieselnde Tribünen und Ruckeleinlagen lassen das Spiel altbacken wirken. In der alten Hardware ist einfach nicht mehr drin.

In Sachen Umfang hatte ich zunächst Bedenken, dass Electronic Arts hier nur einen halbherzigen Abklatsch eines regulären Fifa-Spiels abliefert. Dennoch birgt dieser Ableger viele sinnige wie spaßige Spielmodi, die durchaus länger ans Pad fesseln können. Vor allem der lange Weg von der Qualifikation bis zum Pokal sollte für viel Freude sorgen.

Inhalt

Tags: Singleplayer   Fun  

Kommentare anzeigen

The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

Elf Jahre nach seinem vorherigen Spiel veröffentlicht Team Ico abermals eine ungewöhnliche Geschichte. Die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Vorschau-Übersicht