Vorschau Metal Gear Solid - Ground Zeroes - Waffen, Konsequenzen

Die Waffen des Geistes

Neben einem Messer, wartet Snakes Ausrüstung mit einer schallgedämpften Pistole auf, die Betäubungspfeile verschießt und damit Soldaten in Morpheus Arme schickt. Ein automatisches Gewehr begleitet den Big Boss ebenfalls. Auch dieses ist mit einem Schalldämpfer ausgerüstet. Doch: Setzt ihr das Gewehr zu oft ein, nutzt sich der Schalldämpfer ab. Dann hören die Soldaten eure Schüsse und sind euch schnell auf den Fersen.

Leichen solltet ihr gut verstecken.Leichen solltet ihr gut verstecken.

Wer darauf gehofft hat, wie ein stiller Scharfschütze vorzugehen, wird enttäuscht. Snake ist halt mehr der physische Typ. Die lautlosesten und sichersten Waffen sind immer noch seine Hände. Dafür dürft ihr alle Waffen, die Soldaten bei sich tragen, nach ihrem Dahinscheiden aufheben und benutzen. So kommt ihr auch hin und wieder in das Vergnügen mit einem Raketenwerfer zu hantieren.

Spielt ihr die Haupt- oder eine der fünf Nebenmissionen durch, schaltet ihr für die einzelnen Missionen Boni frei, wie beispielsweise besondere Waffen. Die warten dann am Startpunkt der Mission auf euch. Am Ende einer Mission bekommt ihr außerdem eure Punkte vorgerechnet. Wer nur wenige Soldaten tötet oder Geiseln zusätzlich befreit, den belohnt das Spiel mit mehr Punkten und einem besseren Rang.

Manchmal geht einfach alles schief

Ihr habt den perfekten Plan, achtet auf alles, markiert alle Soldaten. Ihr habt den besten Weg im Rücken des Feindes gefunden und freut euch diebisch, gleich am Ziel zu sein und dann ... steht ihr auf einmal vor zwei Soldaten und die Zeit friert ein.

Die göttlichen Fäuste von Naked Snake hauen jeden um.Die göttlichen Fäuste von Naked Snake hauen jeden um.

Entdeckt der Feind den Augenklappenträger Snake friert wirklich für einen kurzen Moment die Zeit ein und ihr bekommt ein paar Sekunden zusätzlicher Zeit geschenkt - um zu handeln. Wer nichts unternimmt, bekommt als Konsequenz Kugeln um den Kopf gejagt. Wer schon nah am Feind ist, geht am besten zum Nahkampf über. Steht Snake dafür zu weit weg, hilf oft nur noch ein Schuss aus dem Gewehr. Und dann betet, dass der Schalldämpfer hält.

Aber natürlich ist der letzte Schuss zu viel und im Umkreis von ein paar hundert Metern horcht jeder in Camouflage Gekleidete auf. Der dümmste Soldat hat dann schließlich begriffen, dass etwas nicht stimmt, wenn der Alarm losgeht. Dann viel Spaß. Ballert ihr einfach drauf los, verringert sich zuerst die Menge an angriffslustigen Menschen. Doch schnell fordert der Lagerkommandant Verstärkung an und ... naja, Snake ist eben auch nur ein Mensch.

Sicherer ist es, sich schnell zu verstecken. Denn nach einer Weile geben die Soldaten eine ergebnislose Suche auf und die Lage beginnt sich zu normalisieren. Das bekommt ihr durch die Funksprüche mit, die Snake abhört. Dann könnt ihr einen neuen Versuch starten.

Auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad "Extrem" bleibt euch nur die Pistole und das Messer. Entdeckt euch dann ein Feind, sind eure Optionen noch begrenzter. Außerdem friert die Zeit nicht so lange ein, sodass ihr noch schneller handeln solltet, um aus der Situation lebend herauszukommen.

Dieses Video zu Metal Gear Solid - Ground Zeroes schon gesehen?

Weiter mit:

Tags: Hideo Kojima   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Metal Gear Solid - Ground Zeroes (Übersicht)