Test Castlevania - Lords of Shadow 2 - Alucards großer Auftritt

Gesamtkunstwerk oder nur ein netter Versuch?

Wie bereits erwähnt bedient sich Castlevania - Lords of Shadow 2 scham- und gnadenlos an der eigenen Vorgeschichte, ebenso wie an vielen anderen Spieleserien. Anstatt aber ein müder Abklatsch zu sein, entsteht daraus tatsächlich etwas Neues. Aber auch etwas Spielenswertes?

Ein Gegner an Marionettenfäden? Das hatten wir doch schon mal ...Ein Gegner an Marionettenfäden? Das hatten wir doch schon mal ...

Sprungpassagen wie in der Uncharted-Serie, Kämpfe, wie man sie aus God of War kennt, Gegner an Marionettenfäden - die kennt man schon aus Devil May Cry. Und dann sind da noch die Referenzen an die eigene Vergangenheit. Zum Beispiel Sprünge über Kronleuchter. Da werden Erinnerungen an Super Castlevania 4 wach. Oder ein mechanischer Kampfkoloss, in dessen Innerem ihr über Zahnräder und Laufbänder turnt? Sowas gibt es in fast jedem Castlevania-Spiel, sobald ihr den obligatorischen Uhrturm erforscht.

Die "Lords of Shadow"-Reihe mag ein Neustart sein. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie ihre Herkunft vollkommen hinter sich lässt. Der Abschluss der Saga ist hoffentlich nicht das Ende, sondern der Anfang von etwas Neuem. Gerade erst wird die Welt um Dracula ein ganzes Stück geschmeidiger. Es wäre schade, ihr jetzt schon Lebewohl zu sagen.

Auftritt: Alucard

Bereits am 25. März soll der Zusatz Revelations (Enthüllungen) zur Verfügung stehen. Dabei steht der legendäre Alucard im Mittelpunkt. In der Original-Zeitlinie der Castlevania-Reihe hat der bleiche Jüngling in Symphony of the Night seinen ersten Auftritt. Schnell wurde er zum Publikumsliebling. Der Inhalt von Revelations findet kurz vor den Ereignissen von Lords of Shadow 2 statt und bildet so die Brücke zu Mirror of Fate.

Der mysteriöse Alucard erhält endlich einen weiteren Auftritt.Der mysteriöse Alucard erhält endlich einen weiteren Auftritt.

Spieler, die erst seit Lords of Shadow 1 dabei sind, kennen ihn aber auch aus Mirror of Fate. Und jenen, die ihn noch gar nicht kennen, sei verraten, dass er eine ganz besondere Rolle im Leben Draculas einnimmt.

Selbstverständlich bringt Alucard eine ganz eigenen Palette an Fähigkeiten mit ins Spiel. Trotz fragiler Gestalt weiß er scheinbar ganz genau, wie man mit allerlei Mordwerkzeugen umgeht. Schließlich wird er in den Castlevania-Spielen schon seit jeher als erbitterter Krieger und übernatürlich begabter junger Mann dargestellt.

Weiter mit: Fakten und Meinung

Tags: Singleplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

E3 2017: Drei frische 3DS-Rollenspiele aus dem Hause Atlus

E3 2017: Drei frische 3DS-Rollenspiele aus dem Hause Atlus

Auf der E3 2017 gab es viele große, spektakuläre Ankündigungen. Aber es wäre doch schlimm, wenn (...) mehr

Weitere Artikel

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League wird bald auf dem US-Fernsehsender NBC Sports übertragen. Nein, dabei handelt es sich nicht um eine (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Castlevania - Lords of Shadow 2 (Übersicht)