Test Pokémon Link Battle - Modi-Armut, Fakten und Meinung

Modi-Armut und plötzliche Gegenwehr

Anfangs seit ihr noch gespannt dabei und wollt jedes der 718 wilden Pokémon einfangen. Jedoch stellt sich recht schnell Langeweile ein, da Pokémon Link - Battle! durchweg nur einen einzigen Einzelspieler-Modus anbietet: Fange das Pokémon.

Gut, habt ihr mindestens einen Freund, der Pokémon Link - Battle ebenfalls sein eigen nennt, könnt ihr auch zusammen spielen. Aber hier wäre wenigstens ein Online-Modus oder die Downloadspiel-Funktion des Nintendo 3DS sinnvoll gewesen. Allerdings wird dadurch auch schnell klar, dass das Puzzlespiel nicht mehr als ein kleiner Happen für zwischendurch sein soll. Jedoch wäre für 7,99 Euro ein weiterer Spielmodus nicht verkehrt gewesen.

Die Zonen bieten euch immer mehrere Abschnitte, bevor ihr das nächste Gebiet freischaltet.Die Zonen bieten euch immer mehrere Abschnitte, bevor ihr das nächste Gebiet freischaltet.

Spannung kommt wiederum dadurch auf, dass sich die wilden Pokémon nicht ganz ohne Gegenwehr fangen lassen. Sie setzen mitunter auch zum Gegenangriff an. Und wenn euer Schild versagt, welcher rechts und links am Bildschirm durch farbige Striche dargestellt wird, habt ihr den Kampf verloren. Dadurch können eure Gegner übrigens auch in euer Link-Feld gelangen und eure Reihen durcheinander bringen.

Darüberhinaus seit ihr in mehreren Zonen unterwegs und kämpft dort meist gegen Pokémon, die zur jeweiligen Zone passen. In Wasser-Gebieten trefft ihr also eher auf ein Ottaro als auf ein Glumanda.

Dieses Video zu Pokémon Link Battle schon gesehen?

Fakten:

  • Nachfolger von Pokémon Link
  • Puzzlespiel für unterwegs
  • Spielkonzept ähnlich dem von Bejeweled
  • ihr könnt alle bisherigen 718 Pokémon fangen
  • nur ein Einzelspieler-Modus
  • lokaler Mehrspieler-Modus für 2 bis 4 Spieler
  • wird eher schnell eintönig
  • erhältlich für 7,99 Euro im eShop des Nintendo 3DS

Meinung von Dennis ter Horst

Als ich Pokémon Link - Battle! das erste Mal gespielt habe, hatte ich noch meinen Spaß. Nach gut einer halben Stunde habe ich den 3DS dann zur Seite gelegt. Dann hatte ich erst einmal genug. Später ging es dann immer in kleinen Schritten weiter. Denn Pokémon Link - Battle! ist ein Spiel für unterwegs, was ihr hin und wieder mal anpackt. Ich persönlich griff schon recht bald immer seltener zum 3DS, denn nur ein einziger Spielmodus ist echt mager. Und der normale Modus "Fange das Pokémon" wiederholt sich einfach zu oft.

Klar, wenn ich ein paar Freunde habe, die ebenfalls Pokémon Link - Battle! besitzen, kann ich gegen sie und mit ihnen spielen. Aber das funktioniert auch nur lokal. Und wieso wird die Downloadspiel-Funktion des 3DS nicht unterstützt? Denn auch wenn es mir anfangs Spaß bereitete, bin ich jetzt schon mehr als ernüchtert. Selbst wahre Pokémon-Liebhaber sollten vielleicht etwas warten, bis das Spiel heruntergesetzt wird. Denn selbst 7,99 Euro finde ich etwas zu happig für den doch recht dünnen Inhalt.

68

meint: Ein nach kurzer Zeit eintöniges Pokémon-Puzzlespiel. Freunde von Bejeweled und Pokémon dürfen trotzden einen Blick riskieren.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Multiplayer   Singleplayer   Anime  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokémon Link Battle (Übersicht)