Battlefield 4 - Naval Strike: Jetzt auch mit Seeschlachten - Fakten und Meinung

(Special)

Fakten:

  • Seeschlachten stehen im Mittelpunkt
  • 4 neue Karten: Vergessene Inseln, Wellenbrecher, Nansha-Angriff und Operation Mörser
  • auflockernde Ideen wie etwa die mittelalterlichen Kanonen in "Operation Mörser"
  • im Spielmodus "Trägerangriff" belagert ihr Flugzeugträger und sprengt danach deren Innenleben in die Luft
  • gewohnt große Karten mit teils riesigen Wasserflächen
  • 5 neue Waffen
  • 2 Extra-Hilfsmittel
  • 10 zusätzliche Aufträge
  • Zusatz-Inhalt für Battlefield 4 auf PC, Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4 und PlayStation 3, kostet ca. 15 Euro
  • Versionen für PC und Xbox One sind wegen eines Problems auf unbekannte Zeit verschoben
  • ansonsten für Premium-Kunden von Battlefield 4 auf Konsole erhältlich. Ab dem 8. April voraussichtlich für alle verfügbar
Dieses Video zu BF 4 schon gesehen?

Meinung von Olaf Bleich

Battlefield 4 schafft es immer wieder, mich mit witzigen Momenten zu überraschen. In der Anspielrunde beispielsweise begeisterten mich die wilden Stunt-Fahrten mit dem Amphibienfahrzeug ebenso wie das plötzliche Auftauchen von gleich zwei Hubschraubern in der unterirdischen U-Boot-Station von "Wellenbrecher". Solche Augenblicke bleiben mir einfach im Gedächtnis hängen und Naval Strike kreiert durch seine hohe Dynamik viele davon.

Ein wenig enttäuscht finde ich die technische Umsetzung. Irgendwie sehen alle Karten doch vergleichsweise ähnlich aus. Man hätte es ja vielleicht auch mit einem Schnee-Szenario im ewigen Eis probieren können. So aber steckt zumindest optisch wenig Abwechslung in Naval Strike. Auch stört mich die Tatsache, dass man oftmals einfach nach der Schlacht auf Inseln strandet und sich entweder neu setzen lassen oder eben schwimmen muss. Das trübt den Spielfluss doch gewaltig!

Nichtsdestotrotz setzt DICE seine Serie gelungener Zusatz-Pakete für Battlefield 4 fort. Wer auf Seeschlachten steht und obendrein Interesse am neuen Modus "Trägerangriff" hat, sollte zugreifen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: DLC   Multiplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

BF 4 (Übersicht)